Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.06.1980

Alles oder nichts!

Vier Jahre brauchte Trauerwein, um integrierte Datenhaltung in einer Superdatenbank zu realisieren: Jetzt haben wir eine index-sequentiell organisierte Dateiorganisation - und die hatten wir auch früher schon. Für das Imkreisedrehen gibt´s nur eine Bezeichnung: MlSt!

Nicht daß S. T. die drei Großbuchstaben eines bekannten Datenbanksystems eines bekannten Herstellers mit drei Großbuchstaben durcheinander geschüttelt hätte: Den MISerfolg verdankt er ganz allein den Benutzern, die allzu große Erwartungen in das neue Management Informationssystem gesetzt hatten.

Datenunabhängig sollten die verteilten Datenbanken sein, redundanzfrei, funktionsintogriert- und benutzertreundlich. Ein relationales Modell solite es ein. Da lachen ja die Hühner.

Gab einen Sturm der Entrüstung, als Trauerwein denen (den Benutzern) reinen DBMS-Wein einschenkte: Was ist schon dran an Codasyl?

So kam es, wie es kommen mußte: Eine allgemeine "Alles-oder-nichts "-Stimmung

stellte sich ein.

Und deshalb haben wir jetzt eine Primitiv-Lösung nach index-sequentiellem Muster.

Aber die läuft wenigstens.

MfG

Abt EDV und Org.

Sebastian Trauerwein