Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.12.1992

Alles Server, alles relativ

Sebastian Trauerwein, Information Resources Manager

Was Traumwein sich für das neue Jahr wünscht? Als VB (virtueller Berliner): Daß die Hertha-Amateure deutscher Fußball-Pokalsieger werden - wat denn sonst? Als Wahlmünchner: Daß die Edelamateure des FC Bayern ihre Lederhosen anbehalten. Im Herzen: Daß Windows-NT sich auch als Mainframe-Betriebssystem durchsetzt. Dann wär' a Ruah. Für alle, die sich in der Microsoft-Welt noch nicht so auskennen: Dann könnten sich IBMs OS/2-Entwickler endlich in Ruhe anderen Aufgaben zuwenden, womöglich dafür sorgen, daß man beim Konfigurieren von IBM-Software keinen Kurs in Einsteins Relativitätstheorie für die eigene Systemgruppe braucht. Doch diesbezüglich muß Sebastian gleich wieder einschränken: Was bleibt unsereinem dann noch zu tun? Wer hält die PC-Parvenüs davon ab, das Daten-Chaos zum IT-Prinzip zu erheben? Wie steht es um die DV-Sicherheit? Und wer soll das bezahlen? Machen wir uns also nicht zu Sklaven einer technischen Entwicklung, deren Auswirkungen wir nicht voraussehen können. Fragen wir uns lieber, ob wir Client-Server-Systeme wirklich brauchen. Man sieht ja, was es IBM gebracht hat, mit der RS/6000 zu kokettieren. In diesem Sinne: ein erfolgreiches 1893!