Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.03.2007

Alles unter einem Dach bei Kyocera

Nach knapp einjähriger Bauzeit hat Kyocera seine neue Deutschland-Zentrale feierlich eingeweiht. Mit dem Neubau in der Otto-Hahn-Straße in Meerbusch werden die bisher auf vier Häuser verteilten Organisationen von Kyocera erstmals unter einem Dach vereint. Neben Kyocera Mita Deutschland (KMDE) sowie Teilen von Kyocera Mita Europe (KME) ist das neue Haus jetzt auch Sitz des Kyocera-Training-Centers. Kunden und Business-Partnern steht damit erstmals an einem einzigen Standort das komplette Serviceangebot von Kyocera zur Verfügung.

Das H-förmige Gebäude bietet mit insgesamt 11.435 Quadratmetern genügend Platz für alle Abteilungen und ist auf weiteres Wachstum ausgerichtet. Als Erstes wurde mit dem Einzug das Kyocera-Trainings-Center erheblich ausgebaut. Unter der neuen Leitung von Dr. Karen Birkmann werden künftig neben Schulungen für deutsche Fachhändler und Servicetechniker auch internationale Weiterbildungen angeboten. Ein starkes Gewicht soll auch auf vertriebsunterstützende Kurse gelegt werden.

Reinhold Schlierkamp, Geschäftsführer der Kyocera Mita Deutschland GmbH, sagte im Rahmen der feierlichen Eröffnung: "Für mich ist es sehr beeindruckend, in welch kurzer Zeit dieses Gebäude realisiert worden ist. Dafür möchte ich allen Beteiligten an dieser Stelle ganz herzlich danken. Wie ich in vielen Gesprächen herausgehört habe, fühlen sich auch meine Kollegen hier sehr wohl. Die neue Deutschland-Zentrale ist für uns aber nicht nur die Vereinigung verschiedener Unternehmenszweige unter einem Dach, sondern auch ein eindeutiges Bekenntnis zum Standort Meerbusch."

Marzena Fiok