Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.08.1988 - 

Entwickler können jetzt im Team an Grafiken arbeiten:

Alliant bringt Grafik-Supercomputer

ATLANTA (CW) - Das US-Unternehmen Alliant Computer Systems hat mit vier neuen Grafik-Supercomputern eine "Visualization-Serie" auf den Markt gebracht. Die Rechner sind für rechenintensive Anwendungen sowie zur Erstellung und Verarbeitung von dreidimensionalen Bildern in Wissenschaft und Technik konzipiert.

Mit den Systemen können in dieser Form erstmals mehrere Benutzer gleichzeitig an einer Aufgabe arbeiten. Als entsprechende Software hat das Unternehmen das interaktive Programm "Visedge" entwickelt. Auf den neuen Mehrplatz-Systemen mit der Bezeichnung VFX/4, /40, /80 und /82 ermöglicht das Grafik-Paket die menügesteuerte Visualisierung und Analyse von dreidimensionalen Datensätzen. "Visualization" ist nach Herstellerangaben eine Technologie, die hohen Rechendurchsatz mit Computergrafik verbindet. Die aufgebauten Grafiken können per Software zur visuellen Wiedergabe auf dem Tape eines Videorecorders abgespeichert werden.

Die Visualization-Rechner verarbeiten Rechen- und Grafikprozesse parallel. Die maximale Verarbeitungsleistung gibt der Hersteller mit 377 Megaflops, den Durchsatz im Grafikbereich mit 640 Megaflops an. Die Supercomputer sind ab Oktober lieferbar. Die Verkaufspreise liegen je nach Modell zwischen 75 000 und

125 000 Dollar.