Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.05.2001 - 

Verfügbares Wissenspotenzial

Allianz schafft sich internationales Zentrum

KEMPFENHAUSEN (CW) - Wenn ein Unternehmen wüsste, was es alles weiß - ist ein viel zitierter Spruch, der auf das implizite Wissen in den Köpfen der Mitarbeiter anspielt. Die Allianz schafft mit ihrem neuen Kommunikationszentrum im bayerischen Kempfenhausen eine Plattform, damit die Mitarbeiter ihr Wissen austauschen können.

Mit dem Kauf eines neubarocken Palais in dem am Starnberger See gelegenen Kempfenhausen will die Allianz ihren Führungskräften aus aller Welt künftig einen zentralen Ort für Veranstaltungen des Wissens-Managements und der Kommunikation bieten. Jährlich sollen hier 1500 Teilnehmer aus mehr als 70 Ländern neue Ideen entwickeln, innovative Lösungen erarbeiten und vor allem ihr Wissen sowie Erfahrungen untereinander austauschen.

Das Zentrum mit dem Dachnamen "Allianz Group Management Institute" beherbergt Bereiche wie "International Knowledge Management Workshops" sowie das "Allianz Management Institute" (AMI). Zudem treffen sich hier die "International Working Groups". Die Kursangebote reichen dabei von Führungskräfte-Qualifizierungen über Kooperation mit Instituten bis hin zur überregionalen Fachqualifizierung. Fünf der fast 40 zurzeit angebotenen Seminare sind international ausgerichtet, gemeinsame Sprache ist dabei Englisch.

Die Moderation einzelner Kurse wird von einem der insgesamt 25 Trainer geleitet, weitere 30 könnten zusätzlich unterrichten. Die Teilnahme an einem Seminar ist derzeit noch kostenlos. Ab 2003 sollen jedoch Gebühren erhoben werden. Ein dreitägiges Seminar könnte sich dann auf rund 2700 Mark belaufen. Im Juni werden sich die Tore des Institutes für neun Monate schließen. In einem unterirdischen Neubau soll ein großzügiger Tagungsraum mit Plätzen für 180 Teilnehmer errichtet werden.