Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.05.1999

Allianz will Online-Banking fördern

MÜNCHEN (CW) - Die Commerzbank hat mit Siemens, T-Online und der Telekom eine Allianz gegründet, um das Online-Banking in Deutschland weiter voranzutreiben. Ab Mai will die Bank einen kompletten Internet-Banking-PC anbieten. Das Rechnerpaket umfaßt einen Scenic-500-Computer von Siemens, einen 15-Zoll-Monitor sowie ein Software-Bundle aus Microsofts Windows 98 und Works 4.5 sowie der Zugangssoftware für T-Online. Anwender können das Paket weiter ausbauen. Für 279 Mark zusätzlich bekommt man einen Tintenstrahldrucker von Lexmark, und für einen Aufpreis von 200 Mark wird aus dem 15-Zoll-Monitor ein 17-Zoll-Bildschirm.

Der Rechner selbst setzt sich aus einem auf 400 Megahertz getakteten Celeron-Prozessor von Intel, 64 MB Arbeitsspeicher, einer 4,3 GB großen Festplatte sowie einer Grafikkarte mit 8 MB Speicher und einer Soundkarte zusammen. Außerdem ist eine ISDN- oder Modemkarte eingebaut. Für den Rechner, der 1398 Mark kosten soll, will die Commerzbank im Mai eine großangelegte Werbeaktion starten. Grundbedingung ist allerdings, daß Interessenten, die keine Kunden der Commerzbank sein müssen, einen T-Online-Zugang beantragen. Wer das nicht will, muß 100 Mark mehr für den Rechner hinblättern.