Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.04.1993

Alpha-Rechner laufen im Cluster unter Unix

MUENCHEN (CW) - Eine langfristig angelegte Allianz zwischen Supercomputer-Hersteller Encore und DEC soll Unix-Anwendern neue Leistungsdimensionen eroeffnen.

In der ersten Phase der Zusammenarbeit wird Digital die "Memory- Channel"-Produkte und das "Infinity File System" von Encore in ihre Alpha-AXP-Systeme aufnehmen und distribuieren. Die Firmen wollen mit den Rechnern "DEC 7000" und "DEC 10000" beginnen, die unter dem Betriebssystem DEC OSF/1 laufen. Die Benutzer dieser Rechner koennen mit den Encore-Produkten ihre Systeme leicht um zusaetzliche Rechenknoten erweitern; ausserdem steht von Oracle die Datenbankversion 7 fuer Parallel-Server zur Verfuegung.

Der Memory-Channel ist eine Hochgeschwindigkeits-Leitung, die die Memory-Subsysteme von mehreren Systemen verbindet und flexiblen Datenaustausch im Cluster ermoeglicht. Das Infinity File System erlaubt es einzelnen ueber den Memory-Channel verbundenen Rechnern, Daten, die auf den jeweiligen Festplatten der Rechner gespeichert sind, so zu behandeln, als ob sie Teile einer grossen Datenbank waeren.