Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.05.1986

Als Grafikerweiterung zum Conversational Monitor System (CMS) bietet die Friedhelm Steiff Unternehmensberatung, Giengen, das Softwareprodukt "Rapidok" an. Den Programmfunktionstasten werden die Symbole nach DIN 66001 zugewiesen, beispielsweise Liste, Ban

Als Grafikerweiterung zum Conversational Monitor System (CMS) bietet die Friedhelm Steiff Unternehmensberatung, Giengen, das Softwareprodukt "Rapidok" an. Den Programmfunktionstasten werden die Symbole nach DIN 66001 zugewiesen, beispielsweise Liste, Band, Platte und Karte. Ferner kann "Rapidok" Flußlinien bliebiger Länge ziehen und einrahmen. Das System besitzt automatische Bildschirmführung und einen User-Exit für den Eigenentwurf.

*

Um eine relationale Datenbank hat die Dedata EDV, Karlsruhe, ihre Grafiksoftware "Dedatasad" erweitert. Das Produkt basiert auf dem CAD-System "Comp-u-Draft". Die neue Komponente soll dazu dienen, Zeichnungen, Material und Teile am Konstruktionsarbeitsplatz zu überwachen und zu archivieren. Die Variantenversion "Varicad", als frei programmierbare Benutzerschale von "Dedacad", kann laut Anbieter darüber hinaus Werte verarbeiten, die in der Datenbank verwaltet werden. Das DB-System ist ab sofort lieferbar.

*

Im IBM-PC-Netzwerk ablaufbare Anwendungsprogramme generiert die von der GFU Cyrus + Rölke mbH, Köln, angebotene Version 2.1 von "Realia Cobol" Dabei können mehrere Applikationsprogramme im IBM-PC-Netzwerk auf dieselben Daten lesend oder schreibend zugreifen, einzelne oder mehrere Sätze gesperrt halten und wieder freigeben. Lizenznehmer von Realia Cobol erhalten das neue Release kostenlos im Rahmen des Wartungsabkommens mit den Kölnern. Zum Lieferumfang gehören Compiler, Optimizer, Sort/ Merge, Editor, Maskengenerator und Quellcode-Ablaufverfolger. Der Preis für Realia Cobol Version 2.1 beträgt 4800 Mark.

*

Für den Einsatz im VMEbus-Umfeld ist das von der Philips GmbH, Düsseldorf, angebotene Softwarepaket PG 4300 ausgelegt. Das menügesteuerte Produkt ermöglicht Konfigurationstests eines Gesamtsystems sowie Funktionstests einzelner Baugruppen. Der Test erfolgt von einem Hostrechner aus; der über V.24-Kabel mit der VMEbus-Prozessor-Baugruppe verbunden ist. Die Diagnostik-Software wird vom Mainframe jeweils in das zu testende Zielsystem geladen. Sie steuert die Kommunikation zwischen dem Host-Rechner und den Routinen, die für die Tests der einzelnen Baugruppen zuständig sind. Darüber hinaus lassen sich mit der Software Testparameter oder VMEbus-Konfigurationsparameter editieren. Zielhardware sind Computer der DEC-Reihe von Digital Equipment unter VMS oder Personalcomputer von IBM unter MS-DOS.

Eine Vereinbarung, die Ashton-Tate außerhalb der USA und Kanadas die exklusiven Distributionsrechte für das Programmpaket "Javelin" gibt, haben Ashton-Tate und die Javelin Software Corporation unterzeichnet. Das Distributionsabkommen sieht vor, daß die Ashton-Tate-Eigenniederlassungen in England, den Niederlanden, Spanien, Italien, Australien und der Bundesrepublik Deutschland das Produkt ebenso vertreiben wie die Exklusiv-Distributoren in Frankreich, Skandinavien, Portugal, Neuseeland, Brasilien, Venezuela und Mexico. "Javelin" ist für das Geschäftsplanungs-, Analyse- und Berichtswesen konzipiert und läuft auf lBM PC und kompatiblen Rechnern.

*

Die Unterstützung von IMS/VS 2.1.0 für ihre Produktreihe IMS Management Facilities (IMF) kündigt die ESC Software GmbH, München, an.

Alle sieben Komponenten der IMF-Produktreihe unterstützen jetzt IMS/VS 1.2.0, IMS/VS 1.3.0 und IMS/VS 2.1.0. IMS ist ein Softwarepaket zur Performance-Messung, Berichterstattung sowie für das IMS/VS-Management. Die Architektur umfaßt die fünf Online-Produkte System-Manager, Workload Monitor, Resource Monitor Workload Analyzer und Resource Analzer sowie die beiden Online-Komponenten Performance Reporter und Transaction Accountant. Der Support wird im Rahmen der bestehenden Wartungsverträge ohne Aufpreis zur Verfügung gestellt.