Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.06.1978

Als Greyhound Computer S.A. firmiert nunmehr die Computer Leasing & Sales S.A. die seit 1974 zur Greyhound Computer Corporation gehört. Um 250 Prozent hat das Essener Ingenieurunternehmen für Automatisierungssysteme Compac (Mutterhaus ist die schweizerisc

Als Greyhound Computer S.A. firmiert nunmehr die Computer Leasing & Sales S.A. die seit 1974 zur Greyhound Computer Corporation gehört.

Um 250 Prozent hat das Essener Ingenieurunternehmen für Automatisierungssysteme Compac (Mutterhaus ist die schweizerische Weber AG) das Stammkapital erhöht. Es beträgt nunmehr (nach 300 000 Mark) voll eingezahlte 1,1 Millionen Mark.

500 Thermodrucker vom Modell 650 - Wert: knapp eine Million Mark - liefert die Terminal Division der Perkin-Elmer Data Systems an die tdc-Data Communication GmbH in Eschborn die die "Pussycat"-Drucker auf dem deutschen Markt vertreiben will.

Mit einer anhaltenden Ertragssteigerung rechnet die Bell & Howell Corp. für das laufende Geschäftsjahr. Wie Vorstandsvorsitzender Donald N. Frey in Chicago erläuterte zeigten bereits die Ergebnisse des ersten Quartals einen günstigen Trend. In den ersten drei Monaten erzielte das Unternehmen bei einem Umsatz von 124 (Vorjahr: 110,4) Millionen Dollar einen Gewinn von 3,1 (2,8) Millionen Dollar. 1977 hatte das Unternehmen einen Ertragsrückgang auf 11,8 (12,8) Millionen Dollar hinnehmen müssen.

Ein Computernetz das Landwirte über TV mit detaillierten Wettervorhersagen versorgen soll, plant die US-Regierung. Zunächst sollen 1,5 Millionen Dollar zum Kauf von Computern bereitgestellt werden.

Die japanische Casio Computer Co. Ltd. erwartet für das Geschäftsjahr 1978-1979 eine Umsatzsteigerung um 7 Milliarden Yen auf 70 Milliarden Yen. Der Gewinn durfte sich nach Angaben des Unternehmens um zirka 0,3 Milliarden auf 2,1 Milliarden Yen erhöhen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr - unveränderte Dividende 125 Yen - konnte Casio den Gewinn nach Steuern auf 1,81 (Vorjahr: 1,5) Milliarden Yen steigern. Der Umsatz betrug 63,05 (54,56) Milliarden Yen.