Login

Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.12.2012 - 

Digitale Distribution

Also Actebis kauft Atomblock

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Email:
Connect:
Also-Actebis-CEO Gustavo Möller-Hergt setzt seine Übernahmepolitik fort: Nun hat sich der Distributionskonzern mit dem niederländischen Entwickler von elektronischen Software-Distributionslösungen, Atomblock, verstärkt.
Also-Actebis-CEO Gustavo Möller-Hergt will mit der Atomblock-Übernahme eine neue Möglichkeit der Software-Vermarktung schaffen.
Also-Actebis-CEO Gustavo Möller-Hergt will mit der Atomblock-Übernahme eine neue Möglichkeit der Software-Vermarktung schaffen.

Also-Actebis-CEO Gustavo Möller-Hergt setzt seine Übernahmepolitik fort: Nun hat sich der Distributionskonzern mit dem niederländischen Entwickler von elektronischen Software-Distributionslösungen, Atomblock, verstärkt. Das neue Unternehmen wird in Zukunft "Also Digital" heißen.

Der Distributor wird 51 Prozent der niederländischen Firma übernehmen. Über den Preis der Anteile wurde Stillschweigen vereinbart. Die verantwortlichen Mitarbeiter sollen weiterhin im Unternehmen bleiben. "Mit Also Digital können wir sofort auf eine erfolgreich im Markt eingeführte, bewährte Plattform für Digitale Software Distribution zugreifen", erklärt Gustavo Möller-Hergt, CEO der ALSO-Actebis Holding AG. Damit könne man den Markt von Anfang an europaweit aktiv gestalten. Sowohl für Fachhandels- wie auch Herstellerpartner sollen sich mit der Plattform eine ganze Reihe von Geschäftschancen eröffnen. Im kommenden Jahr wird die Lösung europaweit bei allen Unternehmen der Also-Gruppe eingeführt werden. "Mit Also als Partner können wir europaweit expandieren und unsere Lösung ausbauen", freut sich Atomblock-CEO, Eldan Santcroos.

Mit der Atomblock-Plattform lassen sich Software-Produkte, aber auch Content in Form von Spielen oder eBooks einfach vermarkten und vertreiben. Derzeit nutzen zahlreiche Videospielanbieter bereits Atomblock-Lösungen. So lässt sich die Plattform auch mit Application Programming Interfaces (API) von Einzelhändlern oder Verlagen kombinieren und in vorhandene ERP- und CRM-Systeme integrieren.

Für Händler könnte die neue Also-Actebis-Plattform durchaus einen Vorteil bieten: So kann der Reseller eine Software-Box verkaufen, ohne sie vorher wirklich eingekauft zu haben. Das Geschäft wird dann erst mit der Aktivierung der Software abgewickelt. Damit entfällt eine Kapitalbindung, die er mit dem Kauf der Box über den traditionellen Distributionsweg eingegangen wäre. (awe)

Newsletter 'Distribution' bestellen!