Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.04.1987 - 

Partner versprechen sich Synergie-Effekte:

Also-Holding beteiligt sich an Scheidegger AG

HERGISWIL/ZÜRICH (CWS) - Die Also-Holding AG, Dachgesellschaft der Also-Gruppe, hat eine starke Minderheitsbeteiligung an der international tätigen Scheidegger-Gruppe mit Hauptsitz in Zürich erworben. "Die Beteiligung kann von Also bis auf 100 Prozent ausgebaut werden", heißt es im Pressecommuniqué.

Die Initiative zu dieser neuen Also-Beteiligung sei von der Scheidegger-Gruppe ausgegangen, erklärte Dr. Erich Bohli von der Scheidegger-Geschäftsleitung. Seine Firma ist vor allem in der kaufmännischen Ausbildung engagiert, vorab im Schreibmaschinenunterricht. Mit Niederlassungen in zehn weiteren europäischen Ländern beschäftigt Scheidegger über 4000 vorwiegend nebenamtliche Kursleiter, die im vergangenen Jahr nach Firmenangaben "rund 130 000 Erwachsene und Jugendliche in Informatik und kaufmännischen Fächern ausgebildet haben". Daneben ist eine "starke Absatzorganisation mit über 1000 Ausbildungsberatern" damit beschäftigt, die Scheidegger-Klassen zu füllen.

Auch nach der nun bekanntgegebenen Minderheitsbeteiligung bleibt der bisherige Firmeninhaber, Cuno Pümpin aus Jona am Zürcher Obersee, Mehrheitsaktionär der Scheidegger-Gruppe mit ihren mehr als 25 über ganz Europa verstreuten Firmen. Pümpin ist überdies an der Handelshochschule Sankt Gallen als außerordentlicher Professor für Betriebswissenschaft tätig. Im vergangenen Jahr hat er mit seinen beiden Geschäftsleitern Erich Bohli und Stephan Knöpfli sowie unter finanzieller Mithilfe des Schweizerischen Bankvereins das ins Schlingern geratene Scheidegger-Schiff wieder flottgemacht - "restrukturiert und stra tegisch neu ausgerichtet", heißt es im Pressecommuniqué.

Berührungspunkte zur Informatik hat die Scheidegger-Gruppe seit einigen Jahren: Sie vermittelt Grundkurse und elementare Programmierung in Basic auf Home- und Personal-Computern. Pümpin sieht konkrete Synergien "primär in einer besseren Befriedigung des Ausbildungsbedarfs von zukünftigen PC-Anwendern, im Angebot ergänzender Leistungen wie Beratung und Kundenbetreuung sowie im gemeinsamen Vertrieb von Hard- und Software". Immerhin setzten die Scheidegger-Firmen im vergangenen Jahr gemäß Aussagen von Erich Bohli "über 15 000 Schreibmaschinen" ab.

Die Verbindung von Informatik-Grundkursen mit Hardware- und Programm-Verkauf im größeren Umfang würde der Also-Gruppe ein Marktsegment erschließen, das sie bisher noch nicht bearbeitet hat: die Informatik-Einsteiger. Bruno Gabriel erwartet denn auch laut Pressecommuniqué "substantielle Synergie-Effekte in der Bearbeitung des europäischen PC-Marktes". Bisher hat die Also-Gruppe den Marktzugang vor allem als Software-Distributor für Fachhändlier und als Direktlieferant von Programmen und Hardware für Großfirmen gesucht. Die Scheidegger-Beteiligung erlaubt der Also-Gruppe überdies, ihren eigenen Umsatzanteil von Dienstleistungen - vergangenes Jahr nur 2,5 Prozent - zu steigern. Denn Comteach, die in der Hergiswiler Gruppe für Schulung zuständige Firma, wird erste Früchte der neuen Beteiligung ernten: Die Scheidegger-Informatiklehrer sollen dort ausgebildet werden.

Vorerst werden die Also- und Scheidegger-Gruppen geschäftlich selbständig bleiben. Wenn die Synergien jedoch so stark werden, wie das offensichtlich beide Partner erwarten, dürfte Bruno Gabriel seine vorsorglich erworbene Option auf 100 Prozent der Scheidegger-Gruppe nutzen und die 25jährige Firma in die Also-Gruppe einbauen.