Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.07.2015 - 

Begrüßungsgeld

Also veräppelt Ingram mit Cloud-Anzeige

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
In einer Anzeige zur Cloud-Plattform macht sich Also über den Mittbewerber Ingram lustig. Es geht um das "Begrüßungsgeld" für Neukunden der Ingram-Cloud-Plattform. Bei Ingram nimmt man dies aber sportlich.

Alle drei großen Broadliner haben inzwischen ihre Cloud-Plattformen vorgestellt. Zur Ingram-Micro-Hausmesse IM.Top hat der Dornacher Distributor Ingram Micro 150 Euro Startguthaben für Neukunden auf dem Cloud Marketplace ausgelobt.

Cloud-Gaby im Glück: Also-Werbedesigner bedienen sich bei dem kleinen Ingram-Seitenhieb bei dem berühmten ‘‘Zonen-Gaby-Cover‘‘ der Titanic.
Cloud-Gaby im Glück: Also-Werbedesigner bedienen sich bei dem kleinen Ingram-Seitenhieb bei dem berühmten ‘‘Zonen-Gaby-Cover‘‘ der Titanic.
Foto: Also

Nun hat Also ein Anzeigenmotiv entworfen, das das Ingram-Startguthaben als "Begrüßungsgeld" bezeichnet und damit eine Parallele zum Begrüßungsgeld für DDR-Bürger nach der Maueröffnung zieht. Passend dazu ist das Anzeigenmotiv gewählt: In Anlehnung an das berühmte Titanic-Cover (Link hier --> ), das eine vermeintliche DDR-Frau mit einer geschälten Gurke und dem Untertitel "Zonen-Gaby im Glück: Meine erste Banane" zeigt, haben die Also-Werbedesigner einen bärtigen Mann mit blonder Perücke gewählt. Auch der Text lehnt sich an das Titanic-Cover an: "Cloud-Gaby im Glück (150 €): Mein Cloud Business" ist hier zu lesen. Zudem ist das neue Ingram Logo als IMERNST entfremdet.

Ingram kontert gekonnt

Darunter, durch einen Ausriss abgetrennt, verweist Also auf die eigenen Vorteile: "15 Berater statt 150,- Euro", wird hier angepriesen. Der weitere Text dazu lautet: "Vorweg, ein Begrüßungsgeld bieten wir Ihnen nicht. Aber die Plattform für Ihr Business - 100% optimiert für den Channel: Willkommen im ALSO Cloud Marketplace! 15 Berater statt 150 Euro, wir dachten, so starten Sie besser in die Cloud!"

Bei Ingram sieht man diesen kleinen Seitenhieb allerdings gelassen: Die Anzeige sei natürlich bekannt. Man freue sich über die Aufmerksamkeit und habe als Folge der Anzeige "bereits eine gesteigerte Nachfrage" verzeichnet. "Wir werden uns weiterhin auf unseren Service und den Ausbau unseres Cloud Marketplace konzentrieren", heißt es aus Dornach.

Es ist nicht das erste Mal, dass Also mit ungewöhnlichen Anzeigenmotiven auffällt: Vor knapp einem Jahr nutzte der Distributor den Pcfritz-Skandal mit den entsprechenden Pcfritz-Motiven für eine Anzeigenkampagne für Original-Software.

Newsletter 'Distribution' bestellen!
 

Wadenbeisser

ALSO muss aufpassen, das Ingram nicht nicht mit funktionierer Logistic kontert, :-))

Querschlaeger

Im Marketing ist der Bereich von "lustig" bis "peinlich" oft nur eine sehr schmale Grenze. Auch die Assoziation, dass die Cloud-Nutzung eine gewisse digitale Naivität voraussetzt, mag zwar richtig sein - aber ist es nicht kontraproduktiv, sich über die Unbedarftheit seiner Kunden lustig zu machen? ;)

Guruji

Wie sagte mir ein Mitarbeiter von Ingram diese Woche? Es wird stark an Personal abgebaut, gerade ältere Mitarbeiter, und auch ins Ausland verlagert. Da fallen 150 € leichter. Vielleicht meinte Also dies? ;-)

Ronald Wiltscheck

mir auch ;-)

Schneidert

Der "bärtige" Mann kommt mir aber mal so richtig bekannt vor :-)

comments powered by Disqus