Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.05.1993 - 

1992 brachte auch Ausstieg aus der PC-Software

Altana-Tochter Dat laesst beim Umsatz nach und macht Verlust

Insgesamt verzeichnete die Dat Informationssysteme GmbH fuer 1992 einen Jahresfehlbetrag von fuenf Millionen Mark. Beim Umsatz wurden die Ratinger ebenfalls gebeutelt: Die Einnahmen reduzierten sich um 24,1 Prozent auf rund 85 (Vorjahr: 112) Millionen Mark. Ruecklaeufig war zudem die Mitarbeiterzahl: Nach gut 490 Beschaeftigten im Jahr 1991 standen Ende 1992 nur noch 315 Mitarbeiter auf der Dat-Lohnliste.

Wie aus dem Geschaeftsbericht der Muttergesellschaft Altana AG, Bad Homburg, hervorgeht, hatte die Dat Informationssysteme GmbH vor allem Probleme mit der standardisierten PC-Software. Hier belief sich

der Umsatz nur noch auf 15 (Vorjahr: 34) Millionen Mark. Mit Standardsoftware fuer die AS/400-Systeme nahm die Dat Informationssysteme GmbH sieben Millionen Mark ein.

Zum Jahreswechsel schliesslich strukturierte sich das Unternehmen neu, stieg aus dem Geschaeft mit der PC-Standardsoftware aus - ein Teil davon wurde im Rahmen eines Management-Buy-outs auf eine neue Gesellschaft, die Comlog Software GmbH, uebertragen - und lagerte die AS/400-Software-Aktivitaeten in ein Joint-venture mit dem bisherigen Lizenzgeber System Software Associates aus. Kuenftig wird sich die Dat Informationssysteme GmbH ausschliesslich auf das Softwareberatungsgeschaeft im technischen wie kommerziellen Bereich konzentrieren. Allerdings hatten die Ratinger in diesem Geschaeftszweig 1992 ebenfalls mit einem Umsatzrueckgang von 67 auf 63 Millionen Mark zu kaempfen.