Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.11.1996 - 

Versionen für Windows und Apple Macintosh

Alte Scanner wiederbeleben

Das Produkt unterstützt die meisten marktgängigen Flachbettscanner, darunter solche von HP, Epson, Canon, Plustek, Mustek, Microtek, Vobis, Escom und Umax. Es bietet auch für ältere Geräte eine Schnittstelle nach dem Twain-Standard an. Besonders interessant ist dies, da viele der betagten Modelle noch ohne Twain-Treiber ausgeliefert wurden. Sie werden durch Art-Scan für die Benutzung durch moderne Bildbearbei-tungs- und OCR-Programme zugänglich.

Die Software unterstützt in der Version 3.96.5 Windows 95, 3.x und NT. Für Apple Macintosh gibt es die Variante Art-Scan Professional 3.67, die für den Power-Mac das "Photoshop"-Plug-in des jeweiligen Scannerherstellers ersetzen kann.

Das Programm besitzt neben den Standardfunktionen eine ganze Reihe von Features, die das Scannen einfacher machen. Dazu zählen "Autoscan", das selbständig die richtig Auflösung für bestimmte Vorlagen findet, Vektorisierung beim Scannen und Batch-Verarbeitung.

Art-Scan Professional wird in Deutschland von der BHS Binkert Hard- und Software GmbH in Albbruck vertrieben. Bis zum Jahresende gilt der Einführungspreis von 99 Mark, danach kostet es 149 Mark. Eine Light-Version kann von http://www.bhsbinkert.com/artscan heruntergeladen werden.