Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.01.2014 - 

CeBIT 2014

Alternativen zum SBS und alles zu Windows Server 2012 R2

Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Was steckt in Windows Server 2012 R2? Was sollten Partner bei der Migration beachten? Was bietet Exchange Server 2013 SP 1? Und wie funktioniert das Ganze in der Praxis? Antworten darauf finden Reseller beim Microsoft Server Kompetenz Club.
Workshop-Leiter Manfred Helber von der LMIT Services AG kennt Tücken und Tricks aus der Praxis: Er testet seit fast 20 Jahren jedes Microsoft-Produkt bereits in der frühen Beta Phase ausführlich und ab Verfügbarkeit in Kundenprojekten.
Workshop-Leiter Manfred Helber von der LMIT Services AG kennt Tücken und Tricks aus der Praxis: Er testet seit fast 20 Jahren jedes Microsoft-Produkt bereits in der frühen Beta Phase ausführlich und ab Verfügbarkeit in Kundenprojekten.
Foto: Manfred Halber

Virtualisierung, Private Cloud, die Abkündigung des Small Business Server SBS und weit über 100.000 alte Server im Markt bieten Umsatz- und Servicepotential für den Fachhandel in Deutschland. Das technische Know-how, das nötig ist, um dieses Potenzial zu heben, vermittelt der Server Kompetenz Club täglich auf der CeBIT (Convention Center, Erdgeschoss, Raum München) und auf der anschließenden Roadshow vom 17. bis 20. März.

Im Zentrum steht dabei alles Wissenswerte rund um Lizenzierung und Migration, E-Mail-Dienste und das Zusammenspiel mit den anderen Microsoft Server Produkten wie Exchange, Standard, Essentials und Datacenter sowie Office 365.

Sven Langenfeld, Initiator des Server Kompetenz Clubs und Manager OEM BDM Server bei Microsoft Deutschland
Sven Langenfeld, Initiator des Server Kompetenz Clubs und Manager OEM BDM Server bei Microsoft Deutschland
Foto: Microsoft

In den sehr praixnah gehaltenen Seminaren wird anhand von Live-Demos unter anderem geklärt, was in Windows Server 2012 R2 steckt, was Partner bei der Migration beachten sollten, und was Exchange Server 2013 SP 1 bietet. Vor einem Jahr gestartet hat sich der Windows Server Club im Microsoft-Channel als feste Größe etabliert: Mehr als 1.350 Mitglieder zählt die Community aktuell, pro Woche kommen 40 Vertriebspartner hinzu. Was sie verbindet, ist vor allem das Interesse an technisch hochwertigem Know-how rund um Microsofts-Server-Plattformen. „Tiefgreifendes technisches Wissen mit den Anforderungen im praktischen Alltag verbinden, das ist nicht nur Ziel, sondern auch Mittel des Clubs", bringt es Sven Langenfeld, Initiator des Projekts und bei Microsoft Deutschland für den Bereich OEM BDM Server verantwortlich, auf den Punkt.

Die Workshops finden auf der CeBIT im Convenction Center statt.
Die Workshops finden auf der CeBIT im Convenction Center statt.

Geleitet werden die Sessions von Manfred Helber von der LMIT Services AG. Halber zählt zu den ausgewiesenen Windows-Experten: Seit 1996 beschäftigt er sich intensiv mit den Microsoft Client- und Serversystemen. In seinen Vorträgen und Consulting-Einsätzen profitiert Helber davon, dass er die jeweiligen Microsoft Produkte bereits in der frühen Beta Phase ausführlich testet und ab finaler Verfügbarkeit in diversen Kundenprojekten die produktive Einführung der aktuellen Microsoft Lösungen begleitet. Seit Abschluss seines Studiums der Wirtschaftsinformatik widmet er sich als Dozent und Consultant ausschließlich den Microsoft-Technologien. Seine Schwerpunkte liegen aktuell auf Windows Server, Hyper-V und System Center.

Die Veranstaltung bietet zahlreiche Live-Demos, unter anderem zu folgenden Themen:

  • Windows Server 2012 R2 – Enterprise-Lösungen zu SMB-Preisen

  • Alternativen zum Small Business Server 2011 praxisnah vorgestellt

  • Hyper-V unter Windows Server 2012 R2 unter Performance-Aspekten

  • Storage unter Windows Server 2012 R2

  • Migration auf Windows Server 2012 R2 – Tipps & Tricks für die Praxis

  • Windows Server 2012 R2 - Servermanagement und Server Core

Die einzelnen Programmpunkte starten jeweils mit einer Übersicht über die OEM Windows Server Lizenzierung.

Die Readiness-Tour im Anschluss an die CeBIT beginnt am 17. März 2014 in Geisenheim bei Mainz, macht am 18. März Station in Hannover, am 19. März in Leipzig und schließt am 20. März in Nürnberg ab.

Die komplette Agenda, die Locations und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier. (rb)

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!