Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

In Zukunft gibt es weniger junge Mitarbeiter

Altersstrukturen ändern sich in Technik und Management

16.10.1992

STUTTGART (pi) - Der Bundesminister für Forschung und Technologie sowie der Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung veranstalten am 3. und 4. November 1992 einen Kongreß über die Gestaltung künftiger Erwerbsarbeit.

Laut Veranstalter wird es in absehbarer Zeit mehr über 50jährige als unter 30jährige Erwerbstätige geben. Bildungsniveau und Ansprüche an die Arbeitsbedingungen würden sich daher verändern. Dies sei ein Phänomen, das alle Staaten der Europäischen Gemeinschaft betreffe. Betriebliche Neuerungen müßten daher künftig mit anderen Alters- und Belegschaftsstrukturen realisiert werden.

Der Kongreß dient als Diskussionsforum für Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Er stellt Gestaltungskonzepte für eine zukunftsorientierte Qualifizierungs- und Personalpolitik vor. Erläutert werden darüber hinaus Aspekte der Technikentwicklung und der Arbeitsplatzgestaltung.

Informationen:Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO), Nobelstraße 12, 7000 Stutgart 80, Telefon 07 11/970-20 19, Telefax 07 11/970 22 99.