Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.02.1982 - 

Erneuter Wechsel in Nürnberger Vorstandsetage:

Altgediente TA-Garde quittiert den Dienst

NÜRNBERG (hh) - "Bei Triumph-Adler müssen wir wieder bei Null anfangen", stellte Ex-VW-Chef Toni Schmücker im Herbst letzten Jahres ernüchtert über die wirtschaftliche Situation des Büromaschinen-Herstellers fest. Mit einer Neubesetzung verschiedener Vorstandspositionen wird derzeit in Nürnberg versucht, wieder "Gesundmacher" in der Führungs-Crew auf die Beine zu stellen.

Im Rahmen der Neuordnung hat der Aufsichtsrat der Triumph-Adler AG beschlossen, die Entlassungsgesuche des bisher für die Finanzen und die Betriebswirtschaft zuständigen Vorstandsmitgliedes Georg Glahn, des Zubehörverantwortlichen Otto Kraus und des Produktionschefs Hermann Scharold anzunehmen. Kraus gehört dem TA-Vorstand nach Angaben der Nürnberger seit 1969 an, Scharold seit 1973 und Glahn seit 1974.

Ersetzt wird die altgediente Vorstandsmannschaft durch Dr. Klaus Mentzel, der bisher bei der Standard Elektrik Lorenz AG für die Unternehmensgruppe private Nachrichten- und Datensysteme tätig war und nun Produktionschef wird. Der scheidende Geschäftsführer des Bereiches Valvo im Philips-Konzern, Harro D. Welzel, übernimmt den TA-Geschäftsbereich Büromaschinen. Ein Nachfolger für Georg Glahn, der zum 15. April ausscheiden wird, stehe bisher noch nicht fest, meint der Pressesprecher des Unternehmens. Auch über die Unternehmenspolitik des neuen Vorstandes müsse intern noch diskutiert werden. Außer Martin Hebel (Computersysteme) und Heinz Kleeberg (Forschung und Technologie) gehören dem Führungsteam noch der 1981 hinzugestoßene Rudi Blank als Arbeitsdirektor und Dr. Peter Niedner als Vorsitzender an. Die verabschiedete Strukturierung bedeute produktionstechnisch eine Zusammenfassung der verschiedenen Divisionen unter den Bereichen Büromaschinen und Computersysteme.

Auf eine geplante Konzentration weist auch die Umstrukturierung des amerikanischen Konzernteiles hin. Hier hat der Aufsichtsrat beschlossen, daß dem Amerikaner Robert R. Hagy mit sofortiger Wirkung die Leitung des US-Konzernteiles übertragen wird. Hagy war vor dem Ausscheiden des Pertec-Chairman und Leiters des Geschäftsbereiches Datenverarbeitung/OEM Ryal R. Poppa im November 1981, dessen Tätigkeiten er übernahm, für den Bereich Textverarbeitung und Kopierer zuständig. Im Zuge der Zusammenführung der Aktivitäten auf dem nordamerikanischen Kontinent hat Hagy sein Amt als Mitglied des Vorstandes niedergelegt.