Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.03.2005 - 

CW-Wert

Altmodischer Fortschritt

Surft doch einer meiner Bekannten reichlich vor Weihnachten im Internet, um sich eine Digitalkamera zu kaufen. Sucht bei den üblichen Preisvergleichsanbietern à la Geizhals.de und findet auch prompt das Gewünschte - billig, ganz billig. Kaum gesehen, schon bestellt. Und weil er eine ehrliche Haut ist und an das Gute im Menschen glaubt, bezahlt er auch gleich.

So weit, so gut. Problem nur: Die für die nächsten "zwei bis drei Tage" avisierte Kamera kommt nicht. Sie kommt auch nach zwei Wochen nicht. Auch ein mehrmaliger E-Mail-Wechsel schafft keine alle Seiten befriedigende Lösung. Schließlich nach Wochen und weit nach Weihnachten die Mitteilung: Die Kamera ist nicht verfügbar. Das überwiesene Geld leider auch nicht. Zur Rückführung des Kapitals bedarf es wieder eines nervenaufreibenden E-Mail-Verkehrs ("Haben wir schon lange an Sie überwiesen" etc.). Ein weiterer Versuch mit dem gleichen Produkt bei Amazon endet ähnlich unteriridisch.

Aber der Mensch ist ja ein denkendes Wesen, und deshalb kommt jetzt der erkenntnistheoretische Quantensprung: Geht doch mein Bekannter unter Nichtachtung von Internet-E-Business- und Customer-Relationship- und Was-weiß-ich-für-Versprechen der Technologie-Avantgarde in seinem Heimatstädtchen zu Fuß zum Elektronikhaus Hartmann - und kauft das gute Stück einfach so. Billiger übrigens als bei Amazon. Das nenn ich Fortschritt.