Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.06.1987 - 

Erstes 80386- Multiuser-System unter Xenix:

Altos mit neuer Abteilungrechner-Familie

MÜNCHEN (CW) - Von Altos kommt ein neues Multiuser-System, das unter Xenix läuft und mit dem 32-Bit-Prozessor 80386 von Intel bestückt ist. Mit der Maschine will der Hersteller die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen nach einem Multiuser-System befriedigen und gleichzeitig den Markt für kommerzielle Abteilungsrechner mit maximal 64 Arbeitsplätzen abdekken. Als Hauptkonkurrenten kommen Convergent, NCR mit der Tower 32/600 und DEC mit der MicroVAX II in Frage.

Der "Teamcomputer 386 Serie 2000", wie die Gerätefamilie offiziell heißt, umfaßt drei verschiedene Ausführungen, Gemeinsames Merkmal aller Versionen ist der Assoziativ-Cache mit einer Kapazität von 32 Kilobyte. Die Verwaltung des 4 bis 16 MB umfassenden Hauptspeichers geschieht nach dem Demand-Paging-Verfahren

über die auf dem Chip integrierte Memory Management Unit. Für rechenintensive Anwendungen ist serienmäßig ein Arithmetik-Coprozessor vorgesehen.

Daneben sind die neuen Modelle mit je einem spezialisierten Prozessor für Dateiverwaltung (8086) und Kommunikationsvorgänge (80286) bestückt. Serienmäßig gehören zur Ausstattung weiter ein Floppy-Laufwerk für 1, 6-MB-Disketten, eine ESDI-Festplatte mit mindestens 65 MB, ein 60 MB fassender Tape Streamer und ein Bildschirmterminal des ebenfalls neuen Typs Altos V. Die Grundausstattung, Versionskürzel 2408S, umfaßt die genannten Merkmale, bedient bis zu 20 Bildschirme und soll preislich etwa bei 60 000 Mark rangieren. Das Modell 2417M erlaubt den Anschluß von maximal 32 Terminals, enthält eine Festplatte mit 142 MB und ist zusätzlich mit dem Multidrop-System ausgestattet, das den Anschluß von 64 Peripheriegeräten über ein einziges RS-232-Kabel erlaubt. Das Spitzenmodell 2817M unterstützt 64 Benutzer und verfügt zusätzlich über weitere 4 MB Arbeitsspeicher. Alle Modelle sind nach Angaben aus dem Hause Altos sofort lieferbar.

Das Betriebssystem, Xenix System V, ist laut Hersteller mit den derzeit angebotenen Standmodellen auf 80286- Basis unter Xenix 3.0 kompatibel. Daneben entwickelt Altos gegenwärtig einen Aufrüstsatz, mit dem alle "Turm"- Modelle zu einem 386-System ausgebaut werden können. Mit Unix V 2.2 sei das Betriebssystem ebenfalls kompatibel und entspreche der AT&T-Schnittstellendefinition SVID, teilte der Anbieter mit. Für die Softwareentwicklung stellt, Altos eine Reihe von Tools und Sprachen bereit, darunter C, Fortran, Pascal und Cobol, weiter Informix Turbo SQL und das AOM Tool Kit zur Einbindung von Programmen in die Altos-spezifische integrierte Büroautomationssoftware AOM Il Plus. Darüber hinaus steht eine Reihe von Standard-Anwendungsprogrammen für Tabellenkalkulation, die Erstellung von Businessgrafiken oder Desktop-Publishing zur Verfügung.

Die für die neue Rechnerserie angekündigten Kommunikationsprodukte beinhalten asynchrone Datenübertragung, X.25, 3270-Bisynch-, 3270-SNA-Emulation und das Altos-LAN Teamnet. Ab dem vierten Quartal dieses Jahres will der Supermikro-Hersteller außerdem auch Ethernet anbieten.