Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.11.1990 - 

Präsident Olivier Spire ist zurückgetreten

Altus will die Mehrheit bei der Concept SA übernehmen

PARIS (vwd) - Die französische Altus Finance, die bereits mit 20 Prozent direkt an der Concept SA beteiligt ist, hat jetzt ein Angebot vorgelegt, um den mit Schwierigkeiten kämpfenden Anbieter von Anwendungssoftware für den Finanzsektor mehrheitlich zu übernehmen.

Nach Angaben von Concept bietet Altus, die wiederum zu 50 Prozent von der französischen Bank Credit Lyonnais kontrolliert wird, 140 Franc je Aktie. Die Holding BLS & Associes, die eine Beteiligung von rund 50 Prozent an Concept hält, werde die erforderliche Anzahl von Concept-Aktien an Altus abgeben, so daß diese eine Mehrheitsbeteiligung erreiche. Danach werde BLS noch über eine Beteiligung von 30 bis 35 Prozent verfügen.

Darüber hinaus tauscht Altus Wandelschuldverschreibungen in Concept-Aktien ein, und Concept nimmt eine Kapitalerhöhung über die Ausgabe von einer Million Aktien zum Stückpreis von 140 Franc vor. Die Transaktionen müssen von den Behörden allerdings noch genehmigt werden.

Weiter teilt Concept mit, daß Präsident Olivier Spire zurückgetreten ist. Seine Nachfolge werde Eric Blot-Lefevre von Altus Finance übernehmen. Die angekündigte Eingliederung von vier mehrheitlich gehaltenen Tochtergesellschaften der Concept SA ist aufgrund dieser Veränderungen ausgesetzt worden.

Für 1990 hat Concept einen Verlust von 500 Millionen Franc angekündigt. Der Umsatz wird auf zwei Milliarden Franc veranschlagt. *