Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.05.1986

Am 20. Februar 1986 eröffnete die Procad GmbH in Karlsruhe die erste Geschäftsstelle Düsseldorf in Ratingen, die mit vorerst sechs Mitarbeitern unter Leitung von Dieter Gebauer den nordrheinwestfälischen Bereich betreut. Mit Wirkung vom 1. April des Jah

Am 20. Februar 1986 eröffnete die Procad GmbH in Karlsruhe die erste Geschäftsstelle

Düsseldorf in Ratingen, die mit vorerst sechs Mitarbeitern unter Leitung von Dieter Gebauer den nordrheinwestfälischen Bereich betreut.

Mit Wirkung vom 1. April des Jahres wurde Jörg Zöllner vom Vorstand der Hauptberatungsstelle für Elektrizitätsanwendungen e.V. - HEA - zum Geschäftsführer bestellt. Er tritt damit die Nachfolge von Hans Buchholz an, der im Laufe des Jahres nach fast 15jähriger Geschäftsführertätigkeit aus dem aktiven Dienst ausscheiden wird. Vor seinem Wechsel in die Geschäftsführung der HEA bekleidete Zöllner von 1982 bis März 1986 die Position eines Prokuristen und Bereichsleiters für "Unternehmensentwicklung und Energiemarktanalyse" bei der Steag AG in Essen.

Zum 1. Januar 1986 führte Arno Rets die bisher getrennten Aktivitäten der Peronalberatung und des branchenorientierten Trainings im Unternehmen Arno Reis & Partner GmbH Personal, Beratung, Training. Die drei Gesellschafter sind Arno Reis, Dieter Huber und Anke Simonowsky-lff. Reis betreibt seit 1983 zusammen mit Huber eine Trainings-und Beratungsgesellschaft namens Intertraining.

Der am Berliner Hahn-Meitner-lnstitut arbeitende Physiker Professor Ferenc Mezei

wurde für das von ihm entwickelte Verfahren für Neutronen-Spin-Echo-Spektroskopie mit dem Hewlett-Packard-Preis ausgezeichnet. Die Europäische Physikalische Gesellschaft würdigt damit alljährlich herausragende Arbeiten auf dem Gebiet der Festkörperphysik. Der Preis ist mit zwanzigtausend Schweizer Franken dotiert.