Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Bayern: "Balis-Btx"-Praxistest abgeschlossen


09.08.1985 - 

Am meisten Nutzen durch Rechnen im Dialog

MÜNCHEN (bi) - Das auf Bayern ausgerichtete Btx-Anbieter-Trio von "Balis" (Bildschirmtext für die bayerische Landwirtschaft) sucht jetzt, nach Abschluß der Pilotphase ihres Gemeinschaftsprogramms, weitere Partner. Mit von der Partie sind bisher das Landwirtschaftsministerium, der Bayerische Bauernverband und die BLV-Verlagsgesellschaft.

Anläßlich der Testbeendigung kamen jetzt im Münchener Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten auch die Pilotanwender, allesamt Landwirte, zu Wort. Von den nur 21 Teilnehmern wollen nach dem einjährigen Versuch neun den neuen Service der landwirtschaftlichen Interessengruppe weiter nutzen, acht sind derzeit noch unentschlossen, vier meinten, der Dienst würde ihnen gar nichts bringen. Die Aussteiger bemängelten das Testprogrammangebot vor allem wegen zu geringer Aktualität und Unvollständigkeit. Moniert wurde ferner, daß sich das Programm, das Staatssekretär Simon Nüssel als "Bayerische Spezialität" apostrophierte, zu wenig von anderen Medien unterscheide.

Am meisten gefragt waren die Dialogprogramme des Systems; 40 ins gesamt und hier wiederum diejenigen, die betriebsspezifische Berechnungsmöglichkeiten oder Telesoftware boten. Offenbar liegt hier der größte Nutzen für den Landwirt. Wie Nüssel ausführte, hat man von Anfang an auf die Entwicklung derartiger Dialogprogramme großen Wert gelegt, weshalb für Balis ein eigener externer Rechner vorgesehen wurde. Zur Zeit kann das Programm nur vom Rechner im Staatsministerium abgerufen werden.

Der Bayerische Bauernverband, die Einheitsorganisation der Bayerischen Bauern, zeigte ein eher zurückhaltendes Engagement: "Nur im Rahmen der verfügbaren Personalausstattung" wolle man die Informationssektoren mit tagesaktueller und exklusiver Bedeutung weiter ausbauen; eine Geräteausstattung der Hauptgeschäftsstellen in den Bezirksverbänden sei erst mittel- und langfristig geplant.

Eine Begleitstudie zum Test hat die BLV-Verlagsgesellschaft erstellt. Unter anderem befaßt sie sich mit der Frage, inwieweit "Balis-Btx" das wöchentlich im BLV erscheinende "Bayrische Landwirtschaftliche, Fachblatt" ergänzen, ersetzen beziehungsweise bereichern kann und umgekehrt.