Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.08.1999

Amazon-Bank rechnete falsch

MÜNCHEN (CW) - "Amazon.de bedauert" - so beginnt dieser Tage ein Anschreiben an Kunden des Buchversands. Entschuldigt werden zu hohe Abbuchungen aufgrund von Amazon.de-Rechnungen. Die in Mark ausgewiesenen Posten wurden als Euro-Beträge interpretiert und mit dem Faktor 1,95583 multipliziert. Die Amazon.de GmbH, Regensburg, beschuldigt ihre Hausbank eines Systemfehlers.

Leider zeigte sich der Internet-Händler nicht imstande, anzugeben, wie viele Rechnungen in welchem Zeitraum betroffen waren. Darüber hinaus sei die Bank unbekannt, bei der dieses "technische Problem" auftrat. Somit könne Amazon nicht wissen, ob der Fehler weiterhin auftritt und alle zu hohen Abbuchungen storniert wurden. Die Geschäftsbank des Buchhändlers ist die Bank of America, Frankfurt am Main. Tatsächlich räumt das Geldhaus einen Fehler bei den Amazon.de-Buchungen ein. Passiert ist er vermutlich bei der Datenübernahme.