Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.02.1999 - 

Börsenspot

Amazon.com: Korrektur abwarten

Von Arnd Wolpers

Eigentlich sollte das Internet die herkömmlichen Bücher überflüssig machen. Doch nun schrieb ausgerechnet der Internet-Buchhändler Amazon.com eine der größten Erfolgsgeschichten aller Zeiten. Nach der Emission im Mai 1997 zu drei Dollar stieg der Kurs auf annähernd 200 Dollar. Nach einem Drei-zu-eins-Split notiert die Aktie derzeit allerdings bei "nur" 102,5 Dollar.

Allerdings hat sich Amazon. com inzwischen vom reinen Buchhändlerzu einem Multiprodukt-Unternehmen gewandelt. Neben Büchern werden nun auch CDs, DVDs, Videos und Geschenkartikel verkauft. Nach dem Einstieg ins CD-Geschäft Mitte vergangenen Jahres avancierte Amazon.com auch hier schnell zum Marktführer. Doch im Stammgeschäft droht bekanntlich starke Konkurrenz: Bertelsmann hat sich mit 200 Millionen Dollar an barnes & nobles.com beteiligt. Unabhängig davon muß man Amazon.com gute Chancen einräumen, sich langfristig im Markt zu behaupten. Was auch jüngste Geschäftszahlen dokumentieren. So explodierte der Umsatz im vierten Quartal 1998 im Vorjahresvergleich von 66 auf 252,9 Millionen Dollar; für das gesamte Geschäftsjahr werden Einnahmen in Höhe von 610 (1997: 147,7) Millionen Dollar bilanziert. Noch allerdings schreibt das Unternehmen rote Zahlen (minus 22,2 Dollar im vierten Quartal). Hinzu kommt: Die eingangs erwähnte Bewertung ist extrem hoch. Wer sich ungeachtet des hohen Risikos für ein Investment entscheidet, sollte deshalb auf die weiteren Geschäftszahlen achten und eine größere Korrektur abwarten.(Börsen-News im Internet: www.computerwoche.de)

Arnd Wolpers ist Geschäftsführer der Vermögensverwaltungsgesellschaft CMW GmbH in München. Die hier veröffentlichten Informationen beruhen auf Quellen, die wir für vertrauenswürdig halten. Trotz sorgfältiger Quellenauswahl und -auswertung können wir für Vollständigkeit, Genauigkeit und inhaltliche Richtigkeit der Angaben eine Haftung nur insoweit übernehmen, als grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz Haftung begründen. Jede darüberhinausgehende Haftung wird ausgeschlossen. Für Angaben Dritter übernehmen wir kein Obligo, Aktienanlagen sind durch stärkere Kursschwankungen gekennzeichnet.