Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.10.2008

Amazon hostet Windows-Server

Amazon.com hostet im Rahmen seines Cloud-Computing-Angebots jetzt auch Instanzen von Microsoft Windows Server und SQL Server. Das zugehörige Service-Level-Agreement (SLA) sichert eine Uptime (Verfügbarkeit) von 99,95 Prozent zu.

Beide neuen Angebote sind Teil der "Elastic Compute Cloud" (EC2) aus den Amazon Web Services (AWS). EC2 ist inzwischen zwei Jahre alt und hat gestern offiziell den Beta-Status abgelegt. Bei EC2 können Kunden bei Bedarf virtuelle Server-Kapazität anmieten und damit die eigene IT bei Bedarf entlasten. Der Zugang zu den Server-Produkten von Microsoft ist ab 12,5 US-Cent pro Stunde zu haben, während vergleichbare Linux-Dienste schon ab 10 US-Cent zu bekommen sind. Zuvor gab es bei EC2 schon verschiedene Linux-Distributionen.

Für 2009 stellt der Konzern weitere Verbesserungen in Aussicht. Dazu gehört etwa Load Balancing über mehrere virtuelle Server hinweg. (tc)