Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.05.2011 - 

Mit Android Honeycomb

Amazon-Tablet kommt wohl im zweiten Halbjahr

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Die Zeichen mehren sich, dass der weltgrößte Online-Einzelhändler Amazon.com bald mit Macht in den Markt für Tablet-Computer drängt.
So oder ähnlich könnte ein Tablet von Amazon.com aussehen.
So oder ähnlich könnte ein Tablet von Amazon.com aussehen.
Foto: Thomas Cloer

Das für gewöhnlich gut informierte taiwanische Branchenportal "DigiTimes" berichtet, Amazon habe Quanta Computer (baut auch die Tablets für RIM und Sony) mit der Fertigung seines Tablets beauftragt. Quanta könnte demnach bereits im zweiten Halbjahr 2011 mit der Auslieferung beginnen und in der Vorweihnachstzeit 700.000 bis 800.000 der Geräte monatlich fertigen. E-Ink Holdings (EIH) werde Touch-Panel und seine FFS-Technik (Fringe Field Switching) beisteuern, heißt es weiter.

Dem Bericht zufolge wird Amazon mittelfristig den Preis seines reinen E-Readers "Kindle" reduzieren, um das Gerät attraktiver für den Bildungssektor und Consumer-Markt zu machen, und mit den neuen Tablet in direktere Konkurrenz zum derzeitigen Platzhirsch Apple mit seinem iPad 2 treten.

Als Betriebssystem für den Amazon-Tablet kommt eigentlich nur die Tablet-Variante 3.0 "Honeycomb" des mobilen Google-Betriebssystems Android in Frage - warum sonst hätte Amazon einen eigenen App Store (falls der denn weiter so heißen darf) für Android-Apps starten sollen?

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!