Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.07.2007

Amazon verdreifacht Gewinn in 2Q dank sinkender Kosten

SAN FRANCISCO (Dow Jones)--Die Amazon.com Inc, Seattle, hat ihren Nettogewinn im zweiten Quartal dank sinkender Kosten und steigender Umsätze mehr als verdreifacht. Der Online-Händler wies am Dienstag nach US-Börsenschluss einen Anstieg des Nettogewinns auf 78 (22) Mio USD aus. Je Aktie verdiente Amazon 0,19 (0,05) USD und damit deutlich mehr als von Analysten mit 0,16 USD erwartet.

SAN FRANCISCO (Dow Jones)--Die Amazon.com Inc, Seattle, hat ihren Nettogewinn im zweiten Quartal dank sinkender Kosten und steigender Umsätze mehr als verdreifacht. Der Online-Händler wies am Dienstag nach US-Börsenschluss einen Anstieg des Nettogewinns auf 78 (22) Mio USD aus. Je Aktie verdiente Amazon 0,19 (0,05) USD und damit deutlich mehr als von Analysten mit 0,16 USD erwartet.

Das Umsatzwachstum von Amazon erreichte 35% auf 2,89 Mrd USD, hier hatten die Experten 2,81 Mrd USD avisiert. Zum Umsatz hätten positive Wechselkurseffekte 46 Mio USD beigetragen, teilte der Onlinehändler mit. Die Umsatzkosten hätten prozentual unter denen des Vorjahres gelegen, so dass der operative Gewinn auf 116 Mio von 47 Mio USD gestiegen sei. Auch hier waren Analysten mit 87 Mio USD weniger optimistisch gewesen.

Amazon begründete ihr Umsatzwachstum mit dem Angebot günstiger Preise und dem Premiumprogramm in den USA, das Kunden die kostenlose Lieferung von gekauften Artikeln garantiert, wenn sie eine monatliche Gebühr zahlen. "Immer mehr Kunden nehmen das Premium-Programm in Anspruch, wir freuen uns über den beschleunigten Anstieg der Kundenabos für dieses Programm", sagte CEO Jeff Bezos.

Auch für das dritte Quartal zeigte sich der Onlinehändler optimistisch. Der Umsatz soll von Juli bis September 3 Mrd bis 3,175 Mrd USD erreichen, während Analysten hier bislang nur 3 Mrd USD erwartet hatten. Im gesamten Jahr will Amazon 13,8 Mrd bis 14,3 Mrd USD erlösen, die Konsensprognose der Experten lag bislang bei 13,84 Mrd USD.

Die Amazon-Aktie profitierte deutlich von dem Quartalsbericht. Im nachbörslichen US-Handel legten die Papiere um über 20% auf 84,05 USD zu, nachdem die Anteilsscheine seit Vorlage der Erstquartalszahlen bereits 65% an Wert gewonnen hatten. Amazon hatte im April angekündigt, die Ausgaben zu kürzen, um die Gewinne zu steigern.

Webseite: http://www.amazon.com

-Von Dan Gallagher, Dow Jones Newswires, ++49 (0) 69 297 25 108,

unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/jhe/nas

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.