Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.04.1989 - 

Nach hohen Verlusten:

AMD ist wieder rentabel

14.04.1989

SUNNYVALE. (CW) - Nach Rekordverlusten in Höhe von 34,1 Millionen Dollar im vierten Quartal des letzten Geschäftsjahre, kann Advanced Micro Devices (AMD) nun wieder schwarze Zahlen verkünden. Im ersten des laufenden Fiskaljahres verzeichnete der kalifornische Chip-Produzent einen Gewinn von 10 Millionen Dollar bei einer gleichzeitigen Umsatzsteigerung von 9 Prozent auf 269,6 Millionen Dollar. Den Aufschwung sieht AMD-Chairman William J. Sanders in einer wieder gewachsenen Nachfrage nach CMOS-Chips für Personal Computer. Der Absatz allein dieser Halbleiter stieg in den vergangenen Monaten um 18 Prozent. "Die führenden PC-Hersteller", so Sanders, "haben das Gleichgewicht ihres Bauelementebestandes anscheinend wiederhergestellt. Jetzt ordern sie die Menge Chips, die sie benötigen."

Gegen Ende des vergangenen Jahres hatte AMD aufgrund der schwachen Chipbestellungen nicht nur finanzielle Einbußen hinnehmen müssen. Auch das Personal wurde radikal abgebaut. In Südostasien entließ der Halbleiterhersteller allein 1400 Mitarbeiter. In Kalifornien mußten ebenfalls 1000 Mitarbeiter gehen, weil ein Werk geschlossen wurde.