Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.04.2002 - 

Einstieg in die 0,13-Mikrometer-Technik

AMD stellt Mobilvariante des Athlon XP vor

MÜNCHEN (CW) Advanced Micro Devices (AMD) hat seinen neuen Notebook-Prozessor "Mobile Athlon XP" angekündigt. Die Mobil-CPU ist der erste Chip des Herstellers, der im 0,13-Mikrometer-Verfahren gefertigt wird.

Der Socket-A- und Pin-kompatible Prozessor ist wie sein Desktop-Bruder mit der "Quanti-speed"-Architektur ausgerüstet, die für eine Leistungsoptimierung des Microsoft-Betriebssystems Windows XP sorgen soll, und verfügt zudem über die Stromspartechnik "Power Now". Letztere kann den CPU-Takt je nach Anwendung schrittweise reduzieren. Der neue Notebook-Athlon unterstützt von Haus aus einen 200-Megahertz-Frontside-Bus, bietet alternativ jedoch eine 266-Megahertz-Option für höheren Datendurchsatz. Bei einer Abnahme von 1000 Stück kostet AMDs Neuzugang, der mit Taktraten von 1,2 bis 1,47 Gigahertz erhältlich sein soll, zwischen 190 und 489 Dollar. Erste Geräte mit den Versionen "1400+" und "1500+" werden Firmenangaben zufolge Sharp und Epson Direct zunächst in Japan und dann die NEC-Tochter Packard Bell in Europa auf den Markt bringen. Weitere Modelle mit den schnelleren Ausführungen "1600+" und "1700+" sollen noch in diesem Quartal erscheinen.

In Testmustern ist außerdem bereits eine noch stromsparendere Variante der CPU erhältlich, die im "Micro-Pin-Grid-Array"-Packaging ausgeliefert wird. Letztere soll AMD den Vorstoß in das Segment der besonders flachen und leichten Notebooks ermöglichen. (kf)