Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Das Ende kommt mit den Hammer-CPUs


03.05.2002 - 

AMD will Duron-Prozessor vom Markt nehmen

MÜNCHEN (CW) - Mit der Markteinführung des 64/32-Bit-Hybridprozessors "Clawhammer", der gegen Ende dieses Jahres sein Debüt geben soll, wird Advanced Micro Devices (AMD) seine derzeitige Billig-CPU "Duron" auslaufen lassen.

Wie das Unternehmen mitteilte, soll der Clawhammer zum neuen Spitzenmodell für leistungsfähige Desktops und Notebooks werden. AMDs aktueller Highend-Chip "Athlon" übernimmt daraufhin die Funktion des künftigen Auslaufmodells, mit dem der Halbleiterhersteller derzeit noch etwa 42 Prozent seiner Prozessoreinnahmen erzielt. Bei dem Duron handelt es sich im Prinzip um eine Art Sparvariante des Athlon - die beiden CPUs unterscheiden sich lediglich in Sachen L2-Cache sowie im Frontside-Bus.

Die Hammer-Chips wird AMD nach Angaben von Ex-CEO (Chief Executive Officer) Jerry Sanders und seinem Nachfolger Hector Ruiz in seiner modernsten Fabrik in Dresden fertigen. Die Produktion der Athlon-CPUs soll dann der taiwanische Auftragsfertiger UMC übernehmen. Die einzige weitere Fertigungsstätte des Herstellers in Austin, Texas, wo gegenwärtig der Duron produziert wird, soll gegen Ende des Jahres auf die Herstellung von Flash-Speichern umsatteln. (kf)