Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.02.1989

Amdahl: Weltweit stark - in Deutschland mäßig

MÜNCHEN (CW) - Gemessen am Vorjahresumsatz, der wegen eines Großauftrags außerordentlich hoch ausgefallen war - 184 Millionen Mark -, hat 1988 der PCM-Anbieter Amdahl Ex-IBMer Reihl Deutschland GmbH lediglich ein mäßiges Ergebnis erzielt.

Die Münchner weisen im vorläufigen Jahresbericht Einnahmen von 130 Millionen Mark aus. Davon entfielen rund 81 (1987: 114) Millionen Mark auf Zentraleinheiten, etwa 22 (37) Millionen auf Speichersysteme und sonstige Peripherieprodukte sowie 27 (22) Millionen Mark auf Service und Ausbildung. Im letzteren Posten spiegelt sich der Ausreißer-Absatz des Vorjahres wider. Weltweit setzte die Amdahl Corp., Sunnyvale, 1,8 (1,5) Milliarden Dollar um, zu denen das Europageschäft 33 (34) Prozent beitrug. Als Gewinn meldet Amdahl 223 Millionen Dollar; somit stieg der Ertrag um über 50 Prozent. Die Rendite erhöhte sich auf stolze 12,6 Prozent. (Zum Thema Amdahl Deutschland siehe auch Interview der Woche, Seite 7.)