Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.04.2000

Amdahls Mainframes doch schneller

MÜNCHEN (CW) - Die Amdahl Corp. mit Sitz im US-amerikanischen Sunnyvale hat die Verfügbarkeit der neuesten Mainframes "Millennium 2000C" erklärt. Sie arbeiten leistungsstärker als erwartet.

Die Millennium-C-Großrechner von Amdahl lassen sich nach Herstellerangaben mit bis zu 16 Prozessoren bestücken. Die Kalifornier beziehen die CMOS-CPUs vom japanischen Mutterkonzern Fujitsu Ltd. Tests bei Kunden hätten ergeben, dass die tatsächliche Leistung der Maschinen um zehn Prozent über der im voraus geschätzten MIPS-Performance liegt. Ein 16-Wege-System der C-Serie erreicht derzeit 1764 Millionen Instruktionen in der Sekunde. Die MIPS-Leistung des Top-Modells der E-Familie hat mit 2007 eine Schallgrenze durchbrochen. Für das laufende Jahr will der Hersteller die Leistungsfähigkeit der Millennium-2000-Familie um weitere 25 Prozent steigern. Erreicht wird dies durch eine Erhöhung der Taktrate. Wie Amdahl mitteilt, sind alle für das erste Quartal gefertigten C-Modelle bereits verkauft.