Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


15.06.2001

AMDs 64-Bit-Chip

Mit Dave Everitt, bei AMD für das European Strategic Marketing verantwortlich, sprach CW-Redakteurin Kriemhilde Klippstätter.

CW: Was unterscheidet Ihre 64-Bit-Entwicklung von der Intels?

Everitt: Intels Itanium verfügt über einen ganz anderen Befehlssatz als herkömmliche x86-Prozessoren. Deshalb muss vorhandener 32-Bit-Code komplett neu gestrickt werden oder er läuft unter einer Emulation. Der Itanium ist nicht Code-kompatibel zu den derzeitigen Prozessoren.

CW: Und AMDs Vorgehensweise?

Everitt: Wir bevorzugen die Evolution statt der Revolution. Deshalb wird die 64-Bit-Hammer-Familie natürlich kompatibel sein zu Prozessoren mit 16 und 32 Bit Breite.

CW: Wie erreicht AMD das?

Everitt: Wir haben einige Bits aus dem 32-Bit-Befehlssatz genommen, die definieren, dass es sich um einen 64-Bit-Befehlssatz handelt. Deshalb vergrößert sich die Größe des Codes nicht. Nur die Daten, die sie adressieren können, werden viel größer.

CW: Die 32-Bit-Applikationen...

Everitt: ... werden in Rechnern mit unseren 64-Bit-Chips unverändert in der gleichen Geschwindigkeit laufen.

CW: Welches Betriebssystem werden Sie benutzen?

Everitt: Alles, was heute für x86 verfügbar ist: Windows, NT, Linux, XP etc.

CW: Intels Entwicklung hat sich zwei Jahre verzögert, wann wird AMD 64-Bit-Prozessoren liefern können?

Everitt: Wir wollen Ende 2002 damit auf den Markt kommen.

CW: Bedeuten Itanium und Hammer das Aus für Risc?

Everitt: Die teure Chipentwicklung verlangt nach großen Stückzahlen, die sind bei Risc fraglich.