Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.08.1997 - 

Neues Gebührentableau wirkt sich aus

America Online rutscht in die roten Zahlen

Der Online-Dienst mußte bei einem Umsatz von 1,69 Milliarden Dollar Verluste in Höhe von 499,3 Millionen Dollar oder 5,22 Dollar pro Aktie bilanzieren. Im Fiskaljahr 1995/96 hatte der Joint-venture-Partner der Bertelsmann AG bei Einnahmen von 1,09 Milliarden Dollar noch einen Gewinn von 29,8 Millionen Dollar oder 28 Cent je Anteilsschein erzielen können. Auch das vierte Quartal 1996/97, in dem AOL ursprünglich einen Nettogewinn von 10,9 Millionen Dollar ausweisen wollte, wurde aufgrund der Ende 1996 wirksam gewordenen Umstellung der Nutzungsgebühren vom Zeittakt auf eine Pauschale neu bewertet. Ergebnis: ein Fehlbetrag von 11,8 Millionen Dollar.

Offizielle Stellungnahmen des AOL-Managements zum Jahresabschluß gibt es bis dato nicht. Die schlechten Zahlen seien unter anderem Folge der durch das neue Gebührentableau bedingten Kündigung zahlreicher Verträge mit Service-Providern, heißt es inoffiziell. Sowohl die Entwicklung bei den Abonnenten - allein im vierten Quartal kamen 600000 neue Nutzer hinzu - als auch die Umsätze mit Werbung seien eindeutig positiv zu werten.