Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.02.1992 - 

Zum ersten Mal in der Firmengeschichte rote Zahlen

Amstrad meldet für das erste Halbjahr 1991/92 Verluste

LONDON (CW) - Auch der Consumer-orientierte englische PC-Hersteller Amstrad Plc. schreibt rote Zahlen - das erste Mal in der Firmengeschichte.

Nach einem 40prozentigen Umsatzrückgang auf 196 Millionen Pfund in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 1991/92 ergab sich ein Nettoverlust von 10,8 Millionen Pfund einschließlich des Ertrages aus einem Beteiligungsverkauf von 3,2 Millionen Pfund.

Nach Auffassung von Amstrad-Chairman Alan Sugar wird der PC-Preisverfall nicht mehr weitergehen und der Markt sich langsam wieder stabilisieren. Das und ein Abbau von Verwaltungs-Redundanzen in seinem Unternehmen stimmten ihn optimistisch für den Rest des Geschäftsjahres. Analysten sind dagegen der Meinung, daß der PC-Markt weiterhin schwach bleiben und den Amstrad-Aufschwung bremsen werde.