Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.08.1987

An VAX-Rechner der Serie 8000 sowie an VAX-Cluster sollen sich jetzt bis zu vier SMDI-Plattenlaufwerke (Storage Module Disk Interconnect) anschließen lassen. Hersteller des SMDI-Subsystems ist das Schweizer Unternehmen Emulex. Die 8 Zoll große Wincheste

An VAX-Rechner der Serie 8000 sowie an VAX-Cluster sollen sich jetzt bis zu vier SMDI-Plattenlaufwerke (Storage Module Disk Interconnect) anschließen lassen. Hersteller des SMDI-Subsystems ist das Schweizer Unternehmen Emulex. Die 8 Zoll große Winchester verfügt über eine Kapazität von 570 Megabyte. Angeboten wird das Produkt von der ACU Informatik AG, Luzern.

Kompatibel zur neuen IBM-PS/2-Familie ist der Multisync-Monitor der NEC Deutschland GmbH, Der Farbmonitor, der sich automatisch auf Horizontalfrequenzen von 15,5 bis 35 Megahertz einstellt, verfügt sowohl über einen TTL- als auch einen Analog-Signaleingang. Neu im Programm des Münchner Anbieters ist auch die Software NECDump, die alle NEC-Pinwriter mit 24 Nadeln in die Lage versetzt, EGA-Screendumps anzufertigen.

Das Softwarepaket Sales Manager läuft jetzt auf Rechnern mit dem MSDOS-Betriebssystem 2.11 und aufwärts, teilte die K + R Computersysteme GmbH, Backnang, mit. Das Programm, das unter Unix entwickelt wurde, benötigt 256 Kilobyte Hauptspeicher. Die Unix-Version beinhaltet Funktionen für Auftragsabwicklung und Materialwirtschaft sowie für Finanzbuchhaltung. Erhältlich ist der Sales Manager ab sofort für 2800 Mark.

Einen Schnelligkeitsrekord hat die Universität Dortmund zusammen mit dem Münchner Systemhaus PCS aufgestellt. Die Portierung von Smalltalk 80 auf den Unix-Rechner der Cadmus-Serie MWS/5 erlaubt eine Steigerung der Geschwindigkeit um das 2,5fache verglichen mit der Xerox-Implementierung PARC7SCL. Diese Implementierung hatte bislang die Schnelligkeits-Skala angeführt.

Ihr erstes 3?-Zoll-Winchester-Laufwerk hat die US-amerikanische Maxtor Corp. entwickelt. Maxtor engagierte sich bislang in der Produktion von 5?-Zoll-Platten- und optischen Diskettenlaufwerken. Die neue Produktserie LXT-170 verfügt über 170 Megabyte Kapazität bei durchschnittlichen Zugriffszeiten von 20 Millisekunden. Den Vertrieb des Winchesterdrives, das ab dem vierten Quartal 1987 geliefert werden soll, übernimmt die Agora Computerperipherie Vertriebs GmbH, München.

Sowohl an normale PCs als auch an den Mikrokanal von IBMs /2-Modellen 50, 60 und 80 läßt sich ein separat aufzustellender Streamer von Maynard Electronics anschließen. Den Vertrieb für die Bundesrepublik hat die TIM GmbH in Wiesbaden übernommen.

Zu DTP-Druckern aufrüsten lassen sich Geräte wie der HP Laserjet oder der Canon LPB8 mit der PC-Steckkarte Turbocharger II von Soft Marketing in Braunschweig. Das Add-on verfügt über einen eigenen Prozessor mit 2 MB Bildspeicher und zeichnet damit laut Anbieter über 1000 Vektoren je Sekunde. Als Besonderheit stellt der Anbieter heraus, daß damit die Testseite Capabili.chp aus dem Ventura Publisher vollständig richtig wiedergegeben wird.