Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Analyse des Speicherbedarfs

15.02.2008

Anwender, die etwa ihre firmeninternen Massenspeicher, Backup-Lösungen und Archivierungsgeräte analysieren und deren zunehmende Komplexität in den Griff bekommen wollen, können sich hierzu des Dell-Tools "Storage Simplification Assessment" (SSA) bedienen. Die Software evaluiert laut Hersteller zunächst die Massenspeicher eines Unternehmens und macht dann Vorschläge zu möglichen Änderungen und den gegebenenfalls erforderlichen Kapa-zitätserweiterungen. Das SSA-Daten-Management-Werkzeug analysiert auch Server-Virtualisierungs-, Backup- und Archivierungsoptionen.

Virtualisiertes inklusive

Dell verspricht, dass Anwender, die das SSA-Tool benutzen, die Verwaltung und die Skalierbarkeit ihrer Massenspeicher-Topologien verbessern können. So seien sie auch in der Lage, den gesteigerten Anforderungen an Speicherkapazität in herkömmlichen wie auch in virtuellen Implementierungen zu begegnen.

Paul Kaeley, bei Dell Berater für Speicherstrategien, sagte: "Für viele Kunden ist die Administration ihrer gesamten Speicherinfrastruktur zunehmend komplex und schwer geworden." Hier soll das Storage-Simplification-Assessment-Tool helfen, die Ursachen zu identifizieren, die für diese zunehmende Komplexität der firmeninternen Massenspeicher-Implementierungen verantwortlich sind. Mit der Software sollen sich dann Wege finden lassen, diese Unübersichtlichkeit wieder zu vereinfachen. (jm)