Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Anbieter schauen optimistisch in die Zukunft Deutsche IT-Industrie konnte im ersten Quartal 1994 zulegen

08.07.1994

FRANKFURT/M. (CW) - Im ersten Quartal 1994 konnten 60 Prozent der hiesigen Anbieter von Informationstechnik ihre Umsaetze steigern. Einer Tendenzbefragung des Fachverbandes Informationstechnik (FV IT) im VDMA und ZVEI zufolge haben kleinere und mittlere Firmen besonders gut abgeschnitten. Fast jede dritte meldete Zuwaechse von ueber 15 Prozent.

Offenbar aufgrund der ermutigenden Zahlen des ersten Jahresabschnitts blicken deutsche IT-Anbieter optimistischer in die Zukunft als noch vor Jahresfrist. 84 Prozent der in einer repraesentativen Stichprobe befragten 190 Mitglieder des Fachverbandes rechnen mit einem leichten Aufwaertstrend und erwarten fuer 1994 hoehere Umsatzzahlen. Allerdings wirke sich dieser Silberstreif am Konjunkturhorizont noch nicht auf die Ergebnisse aus. Von Einzelfaellen abgesehen, sei die Lage hier noch nicht allzu rosig.

Die positive Einschaetzung der Unternehmen deckt sich mit den Trendaussagen des European Information Technology Observatory (EITO 1994). Danach expandieren die internationalen Maerkte fuer Informations- und Kommunikationstechnik (ICT) 1994 leicht.

In Deutschland rechnen die Auguren im laufenden Jahr mit einer Steigerung von drei Prozent auf ein Volumen von 92 Milliarden Mark. Im naechsten Jahr soll der hiesige ICT-Markt 96 Milliarden Mark gross sein. Die globalen Maerkte sollen bis 1995 um 210 Milliarden auf 1748 Milliarden Mark zunehmen.

Nach Einschaetzung des Verbandes haengt eine weitere positive Entwicklung der IT-Industrie in Deutschland und Europa von verbesserten Rahmenbedingungen und von politischen Entscheidungen ab, die zu einer europaweiten Informations-Infrastruktur fuehren.