Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Anbieter verlieren eine Milliarde Dollar


05.03.1999 - 

Anbieter verlieren eine Milliarde Dollar BSA beziffert den Schaden durch Raubkopien im Web

MÜNCHEN (CW) - Die Business Software Alliance (BSA) hat einige bekannte Web-Seiten unter die Lupe genommen. Sie kam zu der Schlußfolgerung, den Softwareherstellern gehe durch die im Internet vertriebenen Raubkopien rund eine Milliarde Dollar pro Jahr verloren.

Die BSA, eine Allianz, die die Interessen großer Software- Anbieter wie Microsoft, Symantec und Adobe vertritt, hat einen sprunghaften Anstieg von Web-Pages mit illegalen Raubkopien verzeichnet. In Europa, so gab die inoffizielle Softwarepolizei bekannt, waren im April letzten Jahres rund 39 000 Seiten mit illegaler Software oder Generatoren für Paßwort und Seriennummer für kopierte Produkte zu finden. Zum Jahresende konnte die BSA die Seitenzahl genauer beziffern. Europaweit wurden im Dezember 94832 Web-Seiten mit verbotenen Inhalten angeboten. Weltweit habe sich die Zahl solcher Seiten mehr als vervierfacht. Waren es im April 200100 Homepages, konnten Interessenten im Dezember bereits auf 900000 Seiten Raubkopien finden, so die Anbietervereinigung.

Den Schaden von rund einer Milliarde Dollar errechnet die BSA folgendermaßen: Wenn von 1000 Web-Seiten pro Jahr 1000 Softwares abgerufen werden und jedes dieser Programme einen Verkaufspreis von 1000 Dollar hat, ergibt das den veröffentlichten Schadenswert.