Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.09.1993

Anbieter von CAD-Systemen praesentiert Quartalsergebnis Bei zweistelligem Wachstum beschliesst Autodesk Niedrigpreise

MUENCHEN (CW)- Einnahmesteigerungen von 13,5 Prozent meldet die Muenchner Autodesk GmbH fuer das zweite Quartal ihres Geschaeftsjahres 1993. Zudem will der CAD-Anbieter seine Kunden mit neuen Produktversionen und gesenkten Preisen erfreuen.

Waehrend nach Einschaetzung von Autodesk-Geschaeftsfuehrer Dieter Hoefler, der bundesrepublikanische CAD/CAM-Markt stagniert, kann das Unternehmen auf steigende Absatzzahlen verweisen.

Fuer das zweite Quartal 1993 meldet die Autodesk GmbH einen Umsatz von 14,1 Millionen Mark. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Umsatz bei 13,5 Millionen. Daraus errechnet das Unternehmen ein Umsatzwachstum von 13,5 Prozent. Weltweit erreichte die Autodesk Inc. mit Sitz in Sausalito, Kalifornien, in demselben Zeitraum 21 Prozent Steigerung - von 85,5 Millionen auf 103,6 Millionen Dollar.

Sonderkonditionen

bis Ende des Jahres

Offenbar kalkuliert Autodesk mit einem anhaltenden Aufschwung im Lizenzverkauf. Jedenfalls riskiert der Software-Anbieter, den Preis bei "Autosketch fuer Windows" um 25 Prozent zu reduzieren. Das Zeichenprogramm ist noch bis Ende Oktober dieses Jahres fuer den Vorzugspreis von rund 500 Mark zu haben.

Das fuer den Oktober 1993 angekuendigte Release 3 der PC-Software 3D Studio wurde, wie der Anbieter erklaert, mit 270 neuen Features ausgeruestet. Das soll unter anderem eine Geschwindigkeitssteigerung von bis zu 50 Prozent bringen. Eine Vollversion kostet 6400 Mark.

Die CAD-Software fuer 2D-Konstruktionen Generic Cadd soll noch im September in der Version 6.1 auf den deutschen Markt kommen. Bis Ende Dezember gilt ein Einfuehrungspreis von 1470 Mark, danach wird das Produkt fuer zirka 2000 Mark zu haben sein.

Autocad fuer Unix, Release 12, wird im Preis der DOS-Version angepasst und kostet in deutscher Sprache fuer HP 9000 Serie 700, Iris Indigo, RS6000 und Sun Sparcstations noch 13 300 Mark, fuer Solaris 2.1 und Ultrix in englischer Sprache 10 100 Mark.

Gaenzlich neu sind die Softwaretools "Aemulus" und

"Aemulus MF" fuer den M-CAD-Bereich. Beim ersteren Produkt, das zunaechst nur fuer DOS verfuegbar ist, handelt es sich um einen Emulator fuer das IBM-Produkt "Cadam". Das zweite Werkzeug ermoeglicht den bidirektionalen Datenaustausch mit

Cadam unter VM und MVS. Beide Aemulus-Ausfuehrungen sollen die Migration von dem Host-basierten CAD/CAM-Produkt der IBM zu Autocad-Dateien erleichtern. Aemulus kostet 2500 Mark und Aemulus MF 25 000 Mark.