Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.08.1983

Anchor Automation bietet "Volksmodem" an

VAN NUYS, CALIF. (CWIN) - Ein Direktverbindungsmodem, das laut Hersteller das preisgünstigste auf dem Markt sein soll, bietet Anchor Automation unter der Bezeichnung "Volksmodem" an.

Mittels eines Spezialkabels schafft das Gerät eine Verbindung zwischen Telefon und Computer oder Terminal. Kabel sind erhältlich für die RS232-Schnittstelle, ferner für Rechner von IBM, Atari, Texas Instruments und Osborne. Das Modem ist für 70 US-Dollar erhältlich; das Kabel kostet zusätzlich zwölf US-Dollar.

Softwareanbieter will Aktienmarkt erobern

CAMBRIDGE, MASS. (CWIN) - Die Lotus Development Corp., ein Anbieter von Spreadsheets (Tabellenkalkulationsprogrammen), ist angeblich der erste größere Mikrocomputer-Software-Anbieter, der an der Börse mit Aktien handeln will. Das Unternehmen hat sich für eine Börseneinführung am 8. August registrieren lassen. Dieser Schritt wird voraussichtlich eine Reihe anderer Mikrocomputer-Software-Gesellschaften, beispielsweise die Micropro International Corp., zu ähnlichen Schritten veranlassen.

Veränderungen bei Texas Instruments

DALLAS, TEXAS (CWIN) - Auf oberster Ebene wurden kürzlich bei Texas Instruments (TI) Veränderungen vorgenommen. Marktbeobachter werten dies als Zeichen dafür, daß das Unternehmen auf dem Heimcomputermarkt weitere Schritte plant.

Die erste Consumer Group des Unternehmens hatte im zweiten Quartal des Jahres einen Verlust von einer Million Dollar hinnehmen müssen.

Wozniak wieder bei Apple

CUPERTINO; CALIF: (CWIN) - Steve Wozniak, einer der Gründer der Apple Computer, Inc., ist jetzt in das Unternehmen zurückgekehrt.

Wozniak begründete diesen Schritt damit, er volle eine Idee für einen neuen Computer mit dem Namen "The Wave Machine" realisieren. Das Gerät soll über hochauflösende Farbgrafikfähigkeiten verfügen, so daß "in einen Abbild jeder Bildpunkt eine andere Farbe haben kann".