Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.08.1991 - 

Zwei Dutzend Berater in der Nähe von Toronto

Andersen Consulting forciert SAP-Kompetenz in Amerika

TORONTO/MÜNCHEN (qua) - SAP-Beratung ist offenbar auch in Nordamerika ein erfolgversprechendes Geschäft. Um den Consulting-Bedarf der SAP-Kunden jenseits des Atlantiks zu decken, hat Andersen Consulting im kanadischen Etobicoke ein "Competence Center" für SAP-Software eingerichtet. Von dort aus will das Software- und Beratungsunternehmen SAP-Installationen in ganz Nordamerika betreuen.

Nach Angaben des kanadischen Andersen-Managers Robert Manion setzen bislang zirka 40 Unternehmen in den USA und Kanada die Anwendungssysteme aus Walldorf ein. Während sich die deutschen Anwender meist Einzelberatern oder kleineren Consulting-Unternehmen anvertrauen, zögen es die nordamerikanischen Kunden vor, ein großes Unternehmen mit der Installation und Anpassung der Softwaresysteme zu beauftragen. So sei Andersen Consulting auch in das SAP-Geschäft mit Kodak involviert (siehe Seite 12).

In den Räumen ihres vor etwas mehr als einem Jahr gegründeten "Systems Management Center" nahe Toronto hat Andersen Consulting vorerst 25 Spezialisten für SAP-Software zusammengezogen. Fünf davon stellen eine "Leihgabe" der deutschen SAP-Zentrale dar, werden allerdings aus der Andersen-Kasse bezahlt. Der tatsächliche Bedarf, so Manion, erfordere einen noch einmal so starken Beraterstab.

Für den Standort in Kanada sprechen nach Darstellung des Andersen-Managers zum einen die vorhandenen Räumlichkeiten und zum anderen die dezentrale Lage. Es sei dort leichter, die Truppe zusammenzuhalten. Die sechs SAP-Experten, die Andersen Consulting am Standort Chicago beschäftigt, würden hingegen in den Vereinigten Staaten herumreisen, um die Kunden vor Ort zu beraten.

Das Kompetenzzentrum wurde in Abstimmung mit dem Walldorfer SAP-Management eingerichtet. Zwar beteiligt sich die SAP nicht direkt an diesem Projekt, doch stellt sie nicht nur ihre Software, sondern auch den direkten Zugriff auf ihre Entwicklungsrechner zur Verfügung. SAP und Andersen Consulting arbeiten bereits seit mehreren Jahren zusammen, um den nordamerikanischen Markt zu erschließen.