Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.05.1992 - 

SAP Consulting zu 100 Prozent in Walldorfer Besitz

Andersen Consulting geht bei R/3 auf Tuchfühlung zur SAP

FRANKFURT/WALLDORF (hv) - Die Walldorfer SAP AG und Andersen Consulting, Salzbach bei Frankfurt, definieren ihre Geschäftsbeziehungen neu. Bisher hielten beide Konzerne 50 Prozent an der gemeinsamen Tochtergesellschaft SAP Consulting GmbH; jetzt soll dieses Unternehmen vollständig in die Hände der SAP übergehen.

Beiden Partnern, so führt SAP-Alliance-Manager Manfred Heisen aus, sei bei der Entwicklung von R/3 klar geworden, daß es besser wäre, wenn Andersen Consulting "aus dem Korsett" der Consulting aussteigen würde. Die Beziehung zwischen den Konzernen müsse auf breiterer Ebene stattfinden und könne nicht wie bisher auf die mittelständisch orientierte SAP Consulting - und damit weitgehend auf den deutschen Markt - beschränkt bleiben. Andersen Consulting werde ein globaler R/3-Partner der Walldorfer Softwareschmiede.

Das Unternehmen, so ein zentraler Passus des neuen Abkommens, genießt künftig weltweit Vorzugsrechte bei SAP-Projekten. Thomas Köhler, Geschäftsführer von Andersen Consulting Deutschland, betont, sein Unternehmen könne jetzt gegenüber dem Kunden auch im SAP-Bereich als Generalunternehmer auftreten. Der Anwender müsse sich weder um Einkauf und Lizenzierung der Software noch über die Einführung Gedanken machen. Für gemeinsame Kunden, so sieht es ein zusätzliches Marketing-Abkommen vor, wird das Beratungsunternehmen darüber hinaus vorrangiger Anbieter von Systemintegration und Beratungsleistungen sein.

Die Restrukturierung findet angesichts der noch für dieses Jahr geplanten Freigabe des SAP-Produktes R/3 statt. Für diese Software hat SAP das sogenannte Consulting Partner Programm ins Leben gerufen, an dem auch Andersen Consulting teilnehmen wird. Die Berater erhalten damit Zugang zu den Softwareprodukten, Dokumentationen, Schulungsprogrammen und InformationssystemAngeboten des Walldorfer Softwarehauses.

Das R/3-Entwicklungsteam, so wurde ebenfalls in dem neuen Vertrag festgelegt, wird für drei bis sechs Monate durch Mitarbeiter von Andersen Consulting aufgestockt. Diese Maßnahme soll den Beratern Gelegenheit geben, sich die nötigen R/3-Kenntnisse anzueignen. Der SAP-Vorstandsvorsitzende Dietmar Hopp und George D. Shasheen, Managing Partner von Andersen Consulting, vereinbarten regelmäßige Treffen, die den Austausch von Informationen und die Klärung von organisatorischen, technischen, vertriebsbezogenen sowie strategischen Fragen gewährleisten sollen