Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Google kauft Divide


20.05.2014 - 

Android wird auf Business-Einsatz vorbereitet

Google will offenbar das Android-Betriebssystem mehr für den Einsatz in Unternehmen wappnen. Ein Indiz dafür könnte der Kauf von Divide sein - einer App, die berufliche von privaten Daten auf dem Android-Smartphone voneinander trennt.
Foto: Divide/Google

Dass Google das mobile Betriebssystem auch als Lösung für große Unternehmen sehen möchte, ist bereits bekannt. Nun kommt zu den vorangehenden Gerüchten ein weiteres Puzzle-Stück hinzu, denn wie die Entwickler der Android-Anwendung Divide nun bekannt gegeben haben, werden sie künftig für den Suchmaschinengiganten arbeiten. Wie viel Geld bei der Übernahme von Divide durch Google geflossen ist, ist nicht bekannt, wohl aber dürfte dieser Schritt als weiterer Hinweis für die Integration einer neuen Business-Oberfläche in kommende Android-Versionen gelten.

Divide ist eine im Google Play Store für den Privatgebrauch frei verfügbare Anwendung, die im Betriebssystem einen von der privat genutzten Oberfläche abgegrenzten Container errichtet und mit einer eigenen Benutzeroberfläche daherkommt. E-Mails, Kalendereinträge, Kontakte sowie E-Mail-Anhänge und andere Dateien werden darin verschlüsselt abgelegt und sind nur über die Eingabe eines persönlichen Passworts zugänglich - andere auf dem Smartphone abgelegte Apps haben auf diese Daten keinen Zugriff. Beim Verlust des Geräts kann über einen Remote Wipe zielgerichtet besagter Container aus der Ferne gelöscht werden.

Wie genau die Zukunft von Divide unter dem Google-Banner nun aussehen wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Wie aber bereits im vergangenen März bekannt geworden ist, arbeitet Google fieberhaft daran, Android auch für Unternehmen und den zunehmenden "Bring-Your-Own-Device"-Trend (BYOD) zu wappnen. Lösungen sollen dabei einerseits bereits in Form von verschlüsselten Datencontainern sowie spezieller Hardware wie biometrischen Sensoren und speziellen Chips zur Speicherung sensibler Daten vorbereitet werden.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!