Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.12.1988 - 

Kennen und Können sind Qualifikationsmerkmale:

Anforderung an CAD-Spezialisten

02.12.1988

FRANKFURT (CW) - Die CAD Ausbildung an den Hochschulen ist immer noch unzureichend, die Wirtschaft kann nicht mit dem dringend benötigten CAD-Nachwuchs versorgt werden. Somit kommt der inner- und außerbetrieblichen Weiterbildung große Bedeutung zu.

Der Fachkreis "Bildung" des Fachverbandes Informations- und Kommunikationstechnik im Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V. (ZVEI-FV I + K) hat deshalb Anforderungsprofile für CAD-Fachkräfte mit der Fachrichtung Mechanik-Konstruktion verabschiedet. In dieser Ausgabe stellt die COMPUTERWOCHE das Anforderungsprofil des CAD-Spezialisten vor.

CAD-Spezialist

Er muß die theoretischen Grundlagen auf allen Gebieten der mechanischen Konstruktion beherrschen, um auf einem gängigen CAD-System entwerfen und konstruieren und seine Möglichkeiten in Richtung CIM erweitern zu können:

* Generierungs-, Anpassungs- und Variantenkonstruktionen erstellen können mit den CAD-spezifischen Arbeitstechniken

- Ebenentechnik,

- Materialtechnik,

- Variantentechnik.

* Normteil-Kataloge und Bibliotheken erstellen können.

* Zwei- und/oder dreidimensionale Konstruktionen verändern, speichern, aufrufen und plotten können.

* Stücklisten erstellen können.

* Die FEM anwenden können.

* Eine anwendungsspezifische Programmiersprache beherrschen und Programme erstellen können.

* Die NC-Programmierung können.

* Die Simulationstechniken anwenden können.

* Die Hardware-Komponenten kennen.

* Die Betriebssysteme kennen.

* Die Anwender-Software kennen.

* Die Netzwerkorganisation kennen.

* Den Aufbau von Datenbanken kennen.

* Die Problematik der Kopplung von CAD-Systemen zu anderen Anwendungen kennen, zum Beispiel die Verbindung von CAD-Systemen mit konventionellen oder C-Fertigungstechniken ("CAD als CIM-Baustein").

* Die Einführungsprobleme von CAD-Systemen kennen.

* Die Auswahlkriterien von CAD-Systemen kennen.

* Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen durchführen können.