Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.12.1994

Angebote fuer Unternehmens-DV PC-Server-Anbieter praesentieren auf Comdex Mainframe-Optionen

MUENCHEN (CW) - PC-Server und Systemsoftware wachsen langsam aus ihrem Halbstarkenimage heraus und beginnen, sich als Loesungen fuer die unternehmensweite DV zu entpuppen.

Diesen Eindruck konnte man auf der Herbst-Comdex in Las Vegas gewinnen. Auf der PC-Messe praesentierten Unternehmen wie die Digital Equipment Corp. (DEC), Hewlett-Packard (HP), IBM, Dell, NEC, AST Research, AT&T und Netframe Technologien fuer PC-basierte Server, mit denen firmenweit stoerungsfreie Rechenleistung bereitgestellt wird.

Zu den aus der Grossrechnerwelt bekannten und gewohnten Charakteristika gehoeren Arbeitsspeichermodule mit Fehlerkorrekturmodus (ECC) und Paritaetstests; Speichersubsysteme, die in Raid-Technologie ausgelegt sind und so auch bei Massenspeichern ein hohes Mass an Ausfallschutz garantieren koennen; Mehrwege-Prozessor-Rechner nach dem SMP-Verfahren (Symmetrical Multiprocessing); System-, Speicher- und I/O-Bus-Architekturen, die die bisher aus der PC-Welt bekannten Limitierungen auf den Datenbahnen der Rechner aufheben; System-Management- Softwarewerkzeuge und Cluster-Optionen, um mehrere Maschinen und deren Massenspeicher zu einem logischen Rechnerkomplex zusammenzuschliessen etc.

Einige auf der Comdex befragte Anwender und Berater vertraten die Auffassung, dass die "Kleinen", also PC-basierte Server, mittlerweile fluegge geworden und zumindest zu den Rechnersystemen des Midrange-Bereichs eine bedenkenswerte Alternative darstellen.

Stellvertretend fuer viele Kollegen meint Analyst Kim Johnson: "Die Plattenspeicherkapazitaeten sind da und damit die Backup-Optionen, die Software ist auch auf der Hoehe der Zeit - jetzt ist der Moment gekommen, wo man sich ernsthaft Gedanken ueber eine Migration von Gross- beziehungsweise Minisystemen auf PC-basierte Server machen kann." Er stellt gerade fuer einen Klienten eine kostenguenstige, fehlertolerante Loesung zusammen, um die bislang benutzten Mainframe-Applikationen auf eine PC-Server-Plattform zu transponieren.