Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.08.1975

Anker mit dicken roten Zahlen

BIELEFELD - Verluste, die höher sind als das Grundkapital, wird die Anker-Bilanz per 13. 12. 74 ausweisen. Das ist das Ergebnis einer Neubewertung zahlreicher Bilanzpositionen als Folge der Umstrukturierung von mechanischen zu elektronischen Kassen. Auch für 1975 werden die Anker-Werke AG wahrscheinlich einen Verlust ausweisen. Der seit Januar amtierende Vorstand gibt sich jedoch zuversichtlich: im ersten Halbjahr 75 waren elektronische Produkte am Auftragseingang mit 33 und an der Produktion mit 37 Prozent (Vorjahr: 12 bzw. 15 Prozent) beteiligt. Anker hat in den letzten 12 Monaten in Bielefeld und Graz insgesamt 1500 Beschäftigte entlassen und im Februar einen langfristigen, vom Land Nordrhein-Westfalen verbürgten 50-Millionen-Kredit erhalten. Neu vorgestellt wurde jetzt die elektronische Datenkasse ADS 29 für Einzelhandelsbetriebe: sie ergänzt das Programm "systemfähiger" Kassen und Terminals nach unten. (pi)