Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.06.1993

ANSI will Standard noch 1993 erweitern Preiswerte Level-5-Kupferkabel uebertragen FDDI zum Desktop

BOSTON (CW) - Das Lager der FDDI-Hersteller ruestet zum Gegenschlag. Waehrend ATM-Verfechter ihre Technologie als das Uebertragungsmedium der Zukunft propagieren, zeigten 13 FDDI- Produzenten in Boston, wie bereits heute Uebertragungsraten von 100 Mbit/s via FDDI zum Desktop realisierbar sind.

FDDI, eine Technik die normalerweise im Glasfaser-Backbone eines Netzes verwendet wird, setzt zum Sprung auf den Desktop an. In Boston zeigten 13 Hersteller, dass ihre Produkte auch mit Unshielded-Twisted- Pair-Kabeln der Kategorie 5 funktionieren.

Mit Hilfe der Level-5-Kabel, die fuer Bandbreiten bis zu 100 Megahertz ausgelegt sind, realisierten die Companies eine Uebertragungskapazitaet von 100 Mbit/s bis zum Arbeitsplatz.

Das im Rahmen der Interoperabilitaets-Demonstration aufgebaute LAN bestand aus Transceivern, Hubs, Konzentratoren sowie PCs und Workstations. Die PCs und Workstations waren via Kupferkabel mit den Konzentratoren und Hubs des Glasfaser-Backbones verbunden.

Die bei der Vorfuehrung verwendeten Produkte basierten auf den bisherigen FDDI-Standards, die bereits fuer Twisted-Pair-Physical Medium Dependent (TP-PMD) festgeschrieben sind und die Uebertragung ueber Unshielded- oder Shielded-Twisted-Pair-Kabel betreffen.

Die beteiligten Hersteller sind alle Mitglieder des ANSI-Komitees X3T9.5, das sich im Laufe des Monats zu einer weiteren Arbeitssitzung trifft, um einen endgueltigen Standard fuer FDDI via Kupferkabel noch in diesem Jahr zu verabschieden.

An der Vorfuehrung beteiligten sich die Unternehmen 3Com, Cabletron Systems, Codenoll Technology, Crescendo Communications, DEC, Interphase, Micro Linear, Motorola Data Communications, Network Peripherals, Pulse Engineering, Silicon Graphics, Synoptics sowie Technitrol.