Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.05.1979 - 

Neue Serie integrierter Prozeßregelsysteme bei "Foxboro":

Antwort auf Herausforderung der 80er Jahre

DÜSSELDORF (cw) - Mit "Spectrum" präsentierte die Foxboro Deutschland GmbH ihre neueste Entwicklung auf dem Gebiet der Mikroprozessortechnik. Die neue Serie von integrierten Prozeßregelsystemen wurde von Foxboro - Manager R. W. Schlunkg als Weiterentwicklung bereits bestehender Foxboro-Systeme deklariert.

"Spectrum" besteht aus einer Reihe von Bausteinen für die Meßwerterfassung und Prozeßregelung sowie für Kommunikation mit dem Bedienungspersonal. Durch Kombination dieser Module können, laut Foxboro, Systeme optimal für die verschiedensten Anwendungen in der Industrie zusammengestellt werden.

Die Integration des Module erfolgt über einen gemeinsamen Datenkanal. In komprimierter Form wird die Prozeßinformation in einem Leitstand zusammengefaßt, von dem aus der Bedienungsmann den Prozeß überwacht und Eingriffe vornimmt.

Die Foxboro-Systeme enthalten zwei neue Elemente auf Mikroprozessorbasis - eine Regeleinheit und einen Datenkanal für hohe Übertragungsgeschwindigkeiten

Die Regeleinheit "Mikrospec" kann alle Anforderungen der Prozeßregelung für eine typische Prozeßeinheit mit allen Vorteilen digitaler Datenverarbeitung, Programmsteuerung und Verriegelung erfüllen (Eigenwerbung). Der Datenübertragungskanal "Foxnet" ist ein für die Industrie entwickeltes Untersystem, mit dem eine Datenübertragung für Reichweiten bis zu 4,5 Kilometer ohne Modems gesichert ist. "Foxnet" soll mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von einem Megabit pro Sekunde arbeiten.

Michael Powell, General Manager von Foxboro-Europa, charakterisiert die Neuentwicklung folgendermaßen:, Spectrumæ basiert auf dem Prinzip, die bereits vorhandenen Systeme auf den absolut neuesten Stand der Technik zu bringen. . . und nicht darauf, Systeme und Geräte durch rasche Typenänderungen auslaufen zu lassen." Powell weiter: "Wir sind der Auffassung, daß, Spectrumæ der Verfahrenindustrie genau die Systemflexibilität und die Ebenen der Regel- und Kommunikationsfähigkeit bietet, die sie als Antwort auf die Herausforderungen der 80er Jahre einfach haben muß, damit sie ihre Produktivität durch wirtschaftliche Produktionsmittel auch in Zukunft sichern kann."

"Spectrum" sei zwar in Europa noch nicht eingesetzt, es würden allerdings bereits "Riesenaufträge vorliegen, meinte Jürgen Johannsen, Geschäftsführer der Foxboro Deutschland.

Informationen: Foxboro Deutschland GmbH, Ardennenstraße 30, 4000 Düsseldorf 11, Telefon 50 21 71