Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.02.1978

Anwender des Data-Dictionary-Systems "Datamanager" (Installationen weltweit laut ISIS Software-Report 1.78 115) trafen sich Ende letzten Jahres zu ihrer User-Group-Meetings in Miami Beach, USA, und in London, England. Auf den Anwendertagungen sprachen "D

Anwender des Data-Dictionary-Systems "Datamanager" (Installationen weltweit laut ISIS Software-Report 1.78 115) trafen sich Ende letzten Jahres zu ihrer User-Group-Meetings in Miami Beach, USA, und in London, England. Auf den Anwendertagungen

sprachen "Datamanager"-Benutzer über ihre Erfahrungen mit dem Softwarepaket und Mitarbeiter des Herstellersoftwarehauses MSP zukünftige Weiterentwicklungen des Paketes. Besonderes Gewicht wurde bei den Diskussion auf die Möglichkeiten gelegt, wie die Data-Dictionary-Einsatzbereiche auch auf Nicht-EDV-Bereiche ausgeweitet werden können.

Das englische Systemsoftwarehaus University Computing Company (UCC) will seine Aktivitäten im deutsch-sprachigen Raum erweitern: Für den Vertrieb und die technische Unterstützung von UCC ONE (Magnetbandverwaltung), UCC TWO (DOS unter OS), UCC-THREE (Plattenplatzverwaltung), UCC SIX (Dateiverwaltung), UCC TEN (Data Dictionary) sowie UCC Fifteen (Restart Management) in Deutschland, Österreich und der Schweiz wurde die UCC-Mannschaft auf sieben Mitarbeiter erweitert. Wie Verkaufsleiter Gerd-U. Präger mitteilt, soll in den Büros der Schwester-Firma AC-Service GmbH in Hamburg, Offenbach, Düsseldorf, Stuttgart und München jeweils ein UCC-Repräsentant zur Verfügung stehen. Als Installationsziel für 1978 nannte Präger rund 50 Pakete (1977: 31).

Die britische Synergy Logistics Ltd. baut zur Zeit mit einem Aufwand von 100000 Pfund eine Datenbank über das bundesrepublikanische und das skandinavische Straßennetz auf. Die in Großbritannien bereits 1977 eingeführte Datenbank unter dem Namen "Roadnet" soll alle wichtigen Daten des Straßennetzes eines Landes per EDV verfügbar machen. Sie kann beispielsweise dazu dienen, Fahrtrouten aufgrund der Eingabe von Ausgangs- und Bestimmungsort zu ermitteln. In "Roadnet" sind alle Autobahnen, Bundes- und Landesstraßen sowie etwaige Engstellen, Steigungen und Gefälle, Brücken mit ihren Tragfähigkeiten und sonstige Hindernisse enthalten.